« Hardware Übersicht

Hotspot: Huawei E5786


Der E5786 gehört zu den ersten CAT6 Routern der Welt. Dem Hersteller Huawei ist damit eine echte Premiere gelungen. Noch im Sommer 2014 kam das Modell auf den Markt. Erfahren Sie hier, welche Eckdaten der Mobile Hotspot bietet und ob sich die Anschaffung lohnen könnte.

 

LTE Features und Eigenschaften des E5786
Hersteller und TypenbezeichnungHuawei E5786 Mobile Wi-Fi
Downloadrate bis300 MBit/s
Uploadrate bis50 MBit/s
unterstützte LTE-Bänder800, 850, 900, 1800, 2100, 2600 MHz
abwärtskompatibel zuLTE CAT 3&4, DC-HSPA+, HSPA+, HSDPA, UMTS, EDGE, GPRS, GSM
Support von LTE-Advancedja (!)
MIMO Support:MIMO 2x2
Anschluss für externe Antenne ja; 2 Antennenbuchsen Typ TS-9 vorhanden
LTE KategorieLTE-Modem der Kategorie 6 (CAT6) [??]
ChipsatzHisilicon | HPM Coretx A9 processor
WLAN Standards 802.11 a/b/g/n/ac
WLAN Hotspot Funktionja - für bis zu 10 Geräte
Sonstiges
Abmessungen (BxHxT)106 x 66 x 15,9 mm bei 155 Gramm
USB-StandardUSB 2.0
Speicherkarten-Erweiterungja; MicroSD bis 32 GB
unterstützte BetriebssystemeWin XP, Vista, Windows 7+8, Mac OS (ab 10.4)
Testbericht» zum Testberich (des baugleichen Speedport II mini)
Release seit September 2014 via Telekom
Preisca. 220 €
Handbuch PDF» Handbuch laden (englisch)
Schnellstartanleitung» Schnellstartanleitung laden (deutsch)
Verfügbarkeit» bei der Telekom als Speedbox II mini

 

Huawei ist erster

Der chinesische Hersteller Huawei beanspruchte im Februar 2014 auf dem Mobile World Congress für sich, den weltweit ersten Mifi-Router für LTE-Advanced vorzustellen. Das Ziel, die ersten verfügbaren mobile Router mit Unterstützung von CAT6 LTE anzubieten wurde erreicht. Doch auch der Konkurrent ZTE hat ein ähnliches Gerät, den „ZTE Flare“, in der Pipeline. Dieser wirkt zumindest rein optisch deutlich hochwertiger als das Gegenstück von Huawei.

LTE-Advanced Router

Wie schon angedeutet, unterstützt der E5786 erstmals LTE-Advanced nach der Gerätekategorie 6 (CAT6). Die aktuellen LTE-Netze in Deutschland genügen der Kategorie 3 und 4 (CAT 3/4) nach dem Release 8. Wahrscheinlich noch 2014 wollen die Telekom und Vodafone die nächste Generation zünden, die statt 100-150 MBit/s dann satte 300 MBit/s im Download verspricht. Praktisch also eine Verdopplung zum jetzigen Niveau. Allerdings werden diese Datenraten vorerst nur in ausgesuchten Städten verfügbar sein und in der Praxis wohl nur selten erreicht. Auf jeden Fall benötigen Endverbraucher neue Geräte die CAT6 unterstützen, um LTE-Advanced auch empfangen zu können. Huawei und ZTE gehörten zu den ersten Herstellern weltweit, die dafür passende Geräte liefern. Der E5786 ist einer davon.

Mobiler WLAN-Router CAT6

Der Mini-Router unterstützt LTE auf nahezu allen gängigen Bändern. Zum Beispiel 800, 1800, 2100 und 2600 MHz. Selbstverständlich, sonst wäre es kein CAT6, beherrscht er Carrier Aggregation und kann so bis zu 300 MBit Down- und 50 MBit Uploadrate erzielen. Unterstützt werden außerdem frühere LTE-Kategorien, sowie 3G und 2G Funkstandards. Das Display ist leider nach wie vor einfarbig und nicht coloriert, wie es etwa das ZTE Flare bieten wird. Beim Mobilfunkchip setzt Huawei auf Hisilicon mit einem HPM Cortex 9 Prozessor. ZTE dagegen wird einen modernen Qualcomm Gobi-9×30 Chipsatz in ultradünner 20nm-Technik verbauen. Gut möglich also, dass hier ZTE eine Nasenläge Vorsprung haben wird.

 

Nutzer können einen WLAN-Hotspot einrichten, zu dem sich bis zu 10 andere Endgeräte einloggen dürfen. Und zwar über alle gängigen WLAN-Standards (802.11 a/b/g/n/ac). Per WLAN-AC sind Daten auch intern mit bis zu 300 MBit/s austauschbar. Der Betrieb läuft im Dualband, also wahlweise auf 2.4 oder 5 GHz.

 

E5786 CAT6 Router

Sonstiges

Negativ fällt zunächst auf, dass der Akku nicht wechselbar ist, wie es z.B. noch beim 5372 der Fall war. Die Kapazität gibt Huawei mit 3000 mAh an, also praktisch gehobener Standard. Damit sollen 10 Stunden Onlinearbeit möglich sein bzw. 500 Stunden Standby. Der Anbieter verweist gar darauf, dass sich mit dieser „Powerreserve“ auch andere Geräte (wie Smartphones) im Notfall auflasen lassen.

 

Wie gewohnt erfolgt die Bedienung über den Browser. Per QR-Codes, welche im Display optional eingeblendet werden können, lassen Sie in kürzester Zeit Smartphones ins Netzwerk einbinden, was die Einrichtung erheblich erleichtert. Zudem bietet Huawei eine speziell App, mit der sich das WLAN-Netzwerk überwachen und konfigurieren lässt. Das Interface informiert z.B. auch über den verbrauchten Traffic und stellt die WLAN-Datenrate als Verlaufsgrafik dar. Anschlüsse für externe Antennen und einen Micro-SD-Slot, finden sich wie gewohnt. Das Format ist hier TS-9.

Verfügbarkeit und Kosten

Der original Huawei E5786 war bis September 2014 in Deutschland nicht direkt erhältlich. Seither bietet aber die Telekom das baugleiche Modell in Form des „Speedport II mini“ als OEM-Version an. Der Preis beträgt ohne Vertrag ca. 220 Euro, wobei man mit LTE-Tarif (Comfort Data) mitunter nur 1 Euro zuzahlt. Ob der E5786 direkt noch nach Deutschland kommt, ist unklar.

 

Bild: Huawei

 Sei der erste, der das 4G-Gerät teilt!

Hotspot: Huawei E5786: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Vom: 08 Apr 2014 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, Huawai, Router | Schlagwörter: , , ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz