« Hardware Übersicht

Router: Vodafone GigaCube 5G


Das Jahr 2021 hat Vodafone noch einmal mit einem neuen Mobile-Router ausklingen lassen. Der neuste Vodafone GigaCube 5G (nunmehr die 3. Generation) unterstützt, wie der Name schon verrät, den neuen Mobilfunkstandard 5G. Aber natürlich kann er auch im LTE-Netz des Düsseldorfer Mobilfunkers eingesetzt werden, das bekanntermaßen derzeit noch deutlich besser ausgebaut ist. Folgend finden Sie alles wichtigen Eckdaten und erfahren ob der Kauf lohnt.

 

Gigacube 5G

 

Features und Eigenschaften des Vodafone GigaCube 5G ( 3. Gen)
Hersteller und Typenbezeichnung:TCL HH500V 5G Linkhub alias
Vodafone GigaCube 5G
Chipsatz:
Qualcomm X55 + 8072A
LTE-Kategorie:
CAT 22
Downloadrate bis:2830 Mbit/s
Uploaddrate bis:300 Mbit/s
unterstützte LTE-Bänder [info]:B1/3/5/7/8/20/28/3234/38/39/
40/41/42/43/46
abwärtskompatibel zu:
3G (Band B1/3/5/8)
Support von LTE-Advanced [?]:
ja
MIMO Support:ja, MIMO 4x4
Anschluss für externe Antenne: ja, 2x TS9 Ports
Netzwerk | LAN & WLAN
LAN Ports:ja, 1 GBit Port + WAN
WLAN Standards:Wi-Fi 802.11 b/g/n/ac/ax
5 GHz WLAN Unterstützung:ja
Verschlüsselung:WPA, WPA2, WPS
WLAN Hotspot Funktion:
ja
Sonstiges
Akku:
nein
Abmessung:115 x 115 x 204 mm; ca. 900 g
USB:nein
Speicherkarten-Erweiterung:
nein
Release:
Dezember 2021
Preis:
~ 280 €
verfügbar bei:
» hier bei Vodafone
Infomaterial
ausführliches Handbuch:» online leider noch nicht verfügbar

Router für LTE und 5G

Vom Prinzip her handelt es sich beim GigaCube 5G um den Router HH500V von TCL, den Vodafone im eigenen Look branded. Dieser hat als Modem das bekannte Snapdragon X55 verbaut, welches der Chiplieferant Qualcomm auch für viele Smartphones zur Verfügung gestellt hat. Dazu kommen 1 GB Arbeitsspeicher und 512 MB Speicherplatz.

 

Das Modem unterstützt 5G NR (New Radio) und weicht zudem auf LTE (bis CAT 22) aus, wenn kein 5G-Netz zur Verfügung steht. Die maximale Datenrate ist mit bis zu 2.830 MBit/s im Download und 300 MBit/s im Upload angegeben. Wobei dies natürlich nur theoretische Werte sind, die in der Praxis in der Regel deutlich darunter liegen. 1000 MBit sind über 5G aber heute bereits teilweise schon in der Praxis machbar.

 

Sollte es auch an LTE-Empfang mangeln, sieht es mit dem mobilen Internetzugang aber schlecht aus. Denn auf noch ältere Standards als 3G kann der neue Vodafone GigaCube 5G nicht zurückgreifen. Das hat aber ohnehin in der Praxis keine Bewandtnis mehr. Denn der Vorgänger (UMTS) ist seit 2021 in Deutschland abgeschaltet und die noch älteren Standards (2G) sind viel zu langsam. Über zwei Ports (TS9) besteht übrigens noch die Möglichkeit, über externe Antennen für einen besseren Empfang als über die intern verbauten Antennen zu sorgen.

Schnelles WLAN dank Wi-Fi 6

Damit die über das mobile Internet empfangenen Daten nicht auf dem Gerät verweilen, spannt der GigaCube 5G (3. Generation) von Vodafone ein eigenes WLAN-Netzwerk auf. Hierbei greift er auch den neuen Standard Wi-Fi 6, der auch als WLAN ax bekannt ist, zurück. Dies ermöglicht besonders hohe Geschwindigkeiten. Vodafone selbst macht hierzu keine Angaben. Hersteller TCL nennt aber eine Datenrate von bis zu 3,6 GBit/s.

 

Zum Einsatz kommen die beiden gängigen Frequenzen 2,4 GHz (802.11 b/g/n; 2×2) und 5 GHz (802.11 b/g/n/ac/ax; 4×4) samt MIMO 4×4. Bis zu 256 Geräte lassen sich mit dem Router verbinden, was wohl für sämtliche Haushalte und sogar für kleinere Unternehmen langen sollte. Zudem profitieren Nutzer von Features wie Firewall und VPN sowie der Unterstützung von IPv6 und IPv4.

Kabelgebundene Verbindungen sind ebenfalls möglich

Neben dem WLAN können auch Geräte ohne Wi-Fi mit dem Vodafone GigaCube 5G verbunden werden. Denn das Gerät weist auf der Rückseite zwei LAN-Ports auf. Diese sind mit ihrer Gigabit-Geschwindigkeit zwar nicht so schnell wie die theoretische WLAN-Datenrate, steigern aber die Möglichkeiten des mobilen Routers.

 

Einen USB-Anschluss für Drucker oder NAS gibt es hingegen ebenso, wenig wie ein integriertes Display. Dafür informieren vier Status-LEDs auf der Vorderseite über Probleme oder die einwandfreie Funktion. Eine Telefonfunktion ist auch nicht an Bord. Gleiches gilt für einen Akku. Das zeigt, dass das rund 900 g schwere Gerät mit einem Durchmesser von knapp 12 cm nicht für den mobilen, sondern den stationären Einsatz als Festnetz-Alternative oder -Backup gedacht ist. Den Stromverbrauch gibt der Hersteller mit unter 24 Watt an.

Kosten abhängig vom Tarif

Wenig verwunderlich gibt es den Vodafone GigaCube 5G exklusiv für Kunden von Vodafone. Er kann in Kombination mit den GigaCube-Tarifen hier unter www.vodafone.de/gigaube gebucht werden. Die Kosten für den Router variieren je nach Tarif. Mit dem flexiblen GigaCube Flex Tarif kostet er einmalig 280 Euro, bei den Laufzeitverträgen fallen einmalig 1 Euro zzgl. 10 Euro monatliche Zuzahlung an (Stand: Sept. 2022).

Vergleich zum Vorgänger

Vodafone biete mit dem neuen Modell von TLC nunmehr schon die 3. Generation (Übersicht)! Der Vorgänger des 5G-Gigacubes, also die 2. Generation, stammte noch aus dem Hause Huawei. Eigentlich früher Vodafones Hardware-Lieferant Nummer 1. Scheinbar hat man nun die Beziehungen aufgekündigt und setzt stattdessen auf andere Hersteller, wie ZTE oder eben das noch wenig bekannte TLC. Die Neuerungen halten sich alles in allem in Grenzen. Hier und da gibt es leichte Verbesserungen beim Modem, also der möglichen Datenrate und den unterstützten Frequenzen. Die Leistung beim WLAN ist in etwa gleich, zumindest auf dem Papier. Der wohl größte Vorteil des neuen 5G-Gigacubes ist, dass nun endlich externe Antennen zur Empfangsverbesserung angeschlossen werden können. Das war leider bei Huawei meistens nicht der Fall. Wer noch die vorhergehende Box hat, muss aber ansonsten nicht unbedingt wechseln. Zu Unterschiede sind dafür zu klein. Neukunden greifen natürlich zum aktuellen Modell!

 

RoutervergleichGigaCube 5G (2021)GigaCube 5G (2019)
TypbezeichnungTCL HH500V 5G LinkhubHuawei CPE 2 Pro
Generationdrittezweite
5G Download bis2830 MBit/s2,8 GBit/s
LTE Upload bis300 MBit/s150 MBit/s
LTE-KategorieCAT 22CAT 19
unterstützte Bänder 5GB1/3/5/7/8/20/28/3234/38/39/40/41/42/43/46n38, n40, n41, n77, n78 und n79 (TDD); n1, n3 und n28 (FDD)
externe Antenneja, TS-9nein
Telefonienein, (nur via VOIP)nein, (nur via VOIP)
LAN Ports2 x 1 GBit2 x 1 GBit
WLANWLAN ax (WIFI 6)WLAN ax (WIFI 6)
Akkuneinnein
Preis mit GigaCube Vertrag10 € / Monatn.v.

 

» Gigacube bei Vodafone bestellen
» mehr über die Gigacube Angebote erfahren

 

Bild: Vodafone

 


 Sei der erste, der das 4G-Gerät teilt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen die Hardwarevorstellung gefallen?)
Loading...
Vom: 29 Dez 2021 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, Router, Sonstige, Vodafone | Schlagwörter: , , , , ,


Eine Meinung zur/zum “Router: Vodafone GigaCube 5G”

  1. DC5UN sagt:

    Habe hier den HH500V zum Test.
    Das geht ganz gut. Komme mit -87 dB im Down auf ca. 95 MBit/s in guten Zeiten.
    Bedauerlich ist, dass LTEWatch nicht mehr funktioniert.

Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info