Aldi Talk: Plötzlich ist Guthaben weg | Gründe & Lösungen

 

Nicht nur in unseren Kommentarspalten sowie im Forum finden sich zuhauf Beschwerden von aufgebrachten Aldi-Talk Kunden. Der Grund ist fast immer der gleiche: Kurz nach dem Aufladen ist der Betrag schon wieder weg, obwohl angeblich nichts gemacht wurde. Wir zeigen, worin die Lösung besteht und wie Sie nie mehr in die „Guthaben-Falle“ bei Aldi tappen.

Nicht genug Prepaidguthaben mehr bei Aldi

Nicht mehr genug Prepaid-Guthaben drauf ohne was gemacht?

„Das Guthaben ist plötzlich leer“

So oder ähnlich lauten meist die verzweifelten Hilferufe vieler Aldi-Talk Nutzer. Der Prepaid-Anbieter erfreut sich wegen der günstigen Preise größter Beliebtheit und zählt zu den meistgenutzten Providern. Doch wie kann es dann sein, dass so viele ein Problem mit dem Angebot haben? Die Beschwerden gleichen sich meist in dem Punkt, dass Geld aufgeladen wurde und kurz danach ist ein Großteil oder alles schon wieder weg. Manch einer unterstellt dann sogar eine betrügerische Absicht. Doch die Ursache ist simpel wie perfide für unbedachte Kunden…

Ursachen und Lösungen

Hintergrund für den vermeintlichen Guthaben-Klau ist folgendes: Wie bei allen Prepaid-Anbietern, gibt es auch bei Aldi-Talk das sogenannte Basis-Paket. Also der Grundtarif wenn man so will, wo monatlich keine Kosten anfallen, es sei denn man telefoniert. In diesem landet man als Neukunden zunächst. Im Basis-Tarif werden 9 Cent pro Minute und SMS abgezogen. Optional lassen sich diverse Flat-Pakete und Internet-Optionen buchen.

Es nun gibt vier Gründe bzw. Möglichkeiten, die Ihr Guthaben plötzlich leeren:

Ursache 1: Sind Sie im Basis-Tarif und aktivieren die mobile Datenverbindung am Smartphone (wenn nicht sogar regulär aktiv), liegt eine Interverbindung vor. Auch wenn Sie nicht surfen, etwas runterladen, Whatsapp nutzen oder was auch immer, findet Datenverkehr statt.

 

Das Problem: Pro Megabyte (MB) fallen dann im Basispaket satte 24 Cent an. In Kürzester Zeit können so ohne weiteres 10 € frisch aufgeladenes Guthaben aufgezehrt sein. Noch schneller geht es, wenn man die Datenverbindung normal nutzt, also z.B. durch Surfen oder Whatsapp. Pro Bild sind dann schon mal gut 1 € weg, pro aufgerufener Internetseite ebenfalls!

Aldi-Talk: keine Tarifoption gebucht

 

Lösung: Aktivieren Sie im Basispaket NIE die mobile Internetverbindung bzw. schalten diese aus. Das günstigste Komplettpaket („S“) bietet bereits 2 GB monatlich samt Telefonflat für nur 7.99 € á 4 Wochen. Für Wenigsurfer gäbe es noch eine reine Internet-Flatrate (S) mit 500 MB für 3.99 Euro. Noch günstiger ist die „Tagesflat“ für 1.99 € mit 1 GB für 1.99 € pro 24 Stunden.

Tarifpaket bei Aldi-Talk buchen

Aldi Talk Paket buchen zum telefonieren + surfen zum Festpreis

 

Ursache 2: Sie haben eine Tarifoption gebucht und das Guthaben ist dennoch schnell geschrumpft oder war weg? Das könnte daran liegen, dass es eine Weile dauern kann, bis die Option auch bei Aldi registriert wurde. Daher folgende, einfache Lösung: Warten Sie nach der Buchung (z.B. von Paket M) bis Sie eine Bestätigungs-SMS erhalten. Erst dann die Internetverbindung aktivieren oder telefonieren! Gleiches gilt übrigens für das Aufladen von Guthaben. Bis der neue Stand in der App oder im Kundenmenü (Browser) angezeigt wird, kann es einige Minuten dauern.

 

Ursache 3: Sie hatten immer eine Tarifoption gebucht – nach dem Aufladen des Guthabens war aber dennoch viel oder alles bald wieder aufgebraucht? Lösung: Das liegt leider daran, dass man nachdem das Guthaben aufgebraucht wurde bzw. dieses nicht für den sonst gebuchten Tarif reicht, zunächst wieder in den Basis-Tarif fällt. Übersieht man den Hinweis, tappt man genauso in die 24 Cent Falle fürs Internet.

 

Ursache 4: Kommt weniger häufig vor, ist aber möglich! Im Hintergrund läuft ein oder mehrere Abos, also Drittanbieter die für bestimmte Dienste Geld abbuchen. Früher waren das die berühmten Klingeltöne, heute kann das alles Mögliche sein. Abhilfe schafft am einfachsten die Konffiguration der Drittanbietersperre bei Aldi. Zu finden im Kündenmenü unter „Konto“ -> „Account: Drittanbieterdienste“. Alternativ geht das natürlich auch über die Aldi-Hotline.

Drittanbietersperre bei Aldi einrichten

Drittanbieter als Kostenfalle sperren | Bild: Screenshot Aldi-Talk Menü

App hilft Übersicht zu behalten

Damit Sie immer wissen, welcher Tarif/Tarifoption gerade gebucht ist, wie hoch das Guthaben ist und vieles mehr, empfehlen wir die Installation der Aldi-Talk App. Mit der haben Sie Tarife, Kosten und Verbrauch immer im Blick und können bequem Optionen zu bzw. wieder wegbuchen. Die App gibt’s für Android oder iOS.

Aldi Talk App zur Verwaltung

Screenshots aus der Aldi-Talk App

Ihr Guthaben reduziert sich trotzt aktiver Option?

Dann hilft der Blick auf den Einzelverbindungsnachweis. Einfach hier bei Aldi-Talk in den persönlichen Bereich einloggen und die Verbindungen der letzten Monate auflisten lassen. Zu finden in „Konto“ -> „Daten: Kontoübersicht“ -> „Einzelverbindungsnachweis“. Wurden Auslandsgespräche geführt oder SMS geschrieben? Oder wo wird genau Geld abgezogen. So finden Sie garantiert die Ursache. Falls der Einzelverbindungsnachweis allerdings nicht aktiviert wurde, müssten sie dies zunächst vornehmen und dann einige Tage später noch einmal vorbei schauen.

Test: Wie viel Guthaben verbraucht man im Basistarif für…

Wir haben exemplarisch einmal getestet, wie schnell sich ihr eingezahltes Geld in Luft auflöst, sofern man im Basis-Tarif ohne Internetoption mobiles Internet aktiviert:

 

1) Schon 10 Minuten mit aktivierten mobilen Daten, verursachten bei uns im Test (ohne etwas zu tun) Kosten von ca. 10 Cent in 10 Minuten. Sollten sich im Hintergrund diverse Apps noch mit aktuellen Daten versorgen (z.B. News-Push Dienste), kann der Wert noch Sprunghaft steigen.

 

2) Ein einiger Aufruf unserer Wetter-App (wetter.com) verursachte ein Guthabenschwund von 8 Cent. In nur 10 Sekunden die der Vorgang dauerte wohlgemerkt!

 

3) Als nächstes riefen wir testweise welt.de auf und ließen die Startseite am Handy komplett laden (3-5 Sekunden). Dafür wurde der Guthabenstand bei inaktiver Datenverbindung notiert. Im Anschluss Internet aktiviert, die Seite geladen und wieder deaktiviert. Dafür schmolz unser Aldi-Guthaben um stattliche 0,93 Euro. 15 Webseiten könnten also bereits eine komplette Aufladung von 15 € aufzehren.

 

4) Zu guter Letzt verschickten wir ein Foto per Whatsapp an einen Freund. Ergebnis: – 0,16 Euro.

 

Die Beispiele sollen zeigen, dass schon kleinste Aktivitäten zu beträchtlichen Kosten führen können, wenn man im Basistarif bei Aldi Internet nutzt. Buchen Sie also in jedem Fall immer ein Daten- oder Komplettpaket, falls sie nicht nur daheim WLAN nutzen, sondern auch mobile Daten aktivieren.

SIM-Karte plötzlich gesperrt?

Hin und wieder beschweren sich auch Aldi-Nutzer, dass ihre SIM-Karte auf einmal nicht mehr geht bzw. gesperrt wurde. Das liegt daran, dass man hin und wieder Geld aufladen muss, sonst sperrt Aldi die Karte nach spätestens 12 Monaten. Jede neue Aufladung verlängert das sogenannte Aktivitätszeitfenster. 5 € um 4 Monate, 15 € um 12 und 30 € für 24 Monate. Den Stand können Sie im Kundenportal im Menüpunkt „SIM“ einsehen. Oder sie wählen die Tastenkombination *102# Wähltaste.

Keine Lust mehr und Anbieterwechsel?

Unser großer Tarifvergleich zeigt folgend die besten Angebote am Mobilfunkmarkt. Und zwar sowohl Prepaid- als auch Vertragstarife. Berücksichtigt werden zudem alle drei Netzanbieter, also Telekom, O2 und Vodafone. Vielleicht ist ein besserer Tarif für Sie dabei?

 


 



Aldi Talk: Plötzlich ist Guthaben weg | Gründe & Lösungen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,96 von 5 Punkten, basieren auf 27 abgegebenen Stimmen.
Loading...




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz