« News Übersicht

Jan 29 2013

 von: FxS

Gute Nachrichten für Freunde der schnellstmöglichen Übertragungsrate. In der aktuellen Version des mobilen Betriebssystems, werden weltweit 36 Provider dem Ensemble der LTE-Lieferanten hinzugefügt. In Mitteleuropa können jetzt Swisscom-Kunden den Turbo zuschalten.

 

Die Aktualisierung auf iOS 6.1 fällt mit 107 MB umfangreich aus. Doch mit der Aktivierung von LTE werden solche Datenpakete künftig deutlich schneller heruntergeladen. Während in Deutschland, technisch bedingt, die Telekom das einzige Unternehmen mit drahtlosem Breitband für Apple-Geräte bleibt, hat in der Schweiz die Swisscom ihren großen Auftritt. Die beliebten Smartphones und Tablets aus Cupertino treffen auf einen engagierten Vertreter für LTE. Insgesamt ermöglicht das Update den Datenstandard für 36 Smartphone- und 23 Tablet-Mobilfunkanbieter.

Erreicht iOS 6 neue Bestwerte?

Die Zahlen von Apple zeigen, dass es nie schaden kann, ausreichend Geschwindigkeit vorzuhalten. So haben die Nutzer von iOS, rund um den Globus, neun Milliarden Bilder über Fotostream hochgeladen. Weiterhin wurden über 450 Milliarden iMessages versendet und vier Billionen Benachrichtigungen erhalten. Philip Schiller, Vice President Worldwide Marketing von Apple, beschreibt: „iOS 6.1 bringt LTE-Unterstützung in weitere Märkte auf der ganzen Welt, sodass sogar noch mehr Nutzer ultraschnelles Browsen mit Safari, FaceTime Videotelefonate, iCloud-Angebote und iTunes- und App Store-Downloads genießen können.“

 

Dabei begibt sich sein Unternehmen auf Rekordjagd. Da iOS 6 innerhalb von fünf Monaten annähernd 300 Millionen iPhones, iPads und iPods erobert hat, könnte es Geschichte schreiben, als die „beliebteste neue Version eines Betriebssystems.“ LTE ist auf dem iPhone 5, sowie iPad mini und iPad zu haben. Das kostenlose Update ist ab sofort erhältlich.

Apple hat die Vorteile von LTE erkannt

Reichlich Inhalte für die blitzschnelle Datenanbindung birgt unter anderem der App Store. Über 800.000 Apps, wovon alleine 300.000 native iPad-Anwendungen sind, warten auf den Abruf. Der Zähler der heruntergeladenen Apps steht zurzeit bei 40 Milliarden Stück. Und auch die bereits integrierten Funktionen werden mit LTE beschleunigt. Sportergebnisse, Empfehlungen zu Restaurant und Kino, Facebook und iCloud versüßen den Alltag, auf Wunsch per Sprachsteuerug mit Siri. Nicht zu vergessen ist auch der Konsum hochwertiger Streams mit Videos oder Musik. Apple hat einmal mehr eine wichtige Entwicklung erkannt und unterstützt diese nun nach Kräften. Für die nächste Geräte-Generation wäre allerdings die Unterstützung weiterer Frequenzen wünschenswert, damit auch Vodafone und die übrigen Anbieter iDevices mit LTE anbieten können.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Smartphones im Überblick

 

Quelle: Apple

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE Hardware, LTE Smartphones, LTE Tablets | Schlagwörter: , , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz