« News Übersicht

Mrz 08 2012

 von: Sarah_Klare

Mit der Vorstellung seiner ersten FRITZ!Box auf der CeBit im Jahre 2004, begann für AVM eine Erfolgsgeschichte. Doch wie hat sich das Geschäft seither entwickelt? Und was leisten die neuen Fritz!Boxen?

Vernetzung

Mittlerweile steht eine FRITZ!Box in nahezu jedem zweiten Haushalt. Sie ist eine der beliebtesten Router in Deutschland und zeichnet sich vor allem durch ihre zahlreichen Funktionen und Möglichkeiten zur Vernetzung aus. Im letzten Jahr wurde die erste FRITZ!Box vorgestellt, die auch den Standard LTE unterstützt. Auf der CeBit hat das Unternehmen jetzt zwei weitere Modelle präsentiert – Fritz!Box 6810 und Fritz!Box 6842.

MyFRITZ!

Die neuen LTE-fähigen Router sind aber nicht das einzige Novum. Mit seinem Dienst MyFRITZ! hat AVM erstmals die Möglichkeit eines eigenen, kleines Heimservers geschaffen, dessen Daten man weltweit und von überall abrufen kann. Wie das genau funktioniert und mit welchen Features die neuen LTE-fähigen FRITZ!Boxen aufwarten, haben wir Samira Jordan, Pressesprecherin von AVM auf der CeBit gefragt.

 

 

Bild: lte-anbieter.info
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Interviews, LTE Hardware | Schlagwörter: , , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info