« News Übersicht

Dez 27 2014

 von: A. R.

Vor etwas mehr als einem Monat berichteten wir bereits über den aktuellen Stand der LTE-Pläne der Bahn. Damals sah die Lage nicht so rosig aus, doch nun packen alle deutschen Netzbetreiber mit an, um Reisenden doch noch einen qualitativen Internetempfang zu ermöglichen. Die Deutsche Bahn heißt dieses Vorhaben willkommen und unterstützt die Telekom, Vodafone und O2 bei ihren Plänen.

LTE für Bahnreisende: Deutsche Netzbetreiber bilden eine Einheit
Deutsche Bahn doch kein LTE?

Die großen Konkurrenten Telekom, Vodafone und O2 haben sich für dieses große Vorhaben zusammengetan. Die Initiative der Netzbetreiber wird 260 ICE Züge der Deutschen Bahn bei allen Waggons mit etlichen moderneren Repeatern ausstatten. Wie wir bereits letzten Monat hier berichteten, sind die aktuellen Weiterleiter technisch deutlich eingeschränkt. Die jährlich 78 Millionen Bahnreisenden können aufgrund der veralteten GSM-Repeater nur mäßig während der Fahrt im Internet surfen. Wie Connect erörterte, soll die Datenübertragung bei Fernzügen nur zu 50 bis 83 Prozent erfolgreich sein, beim ICE ist das Ganze sogar noch gravierender. Hier liegt die Erfolgsquote bei 41 bis 65 Prozent. Ein effizientes Arbeiten von unterwegs aus ist unter diesen Umständen kaum möglich. Dank der Zusammenarbeit der deutschen Netzbetreiber soll sich das aber schon bald ändern.

Kostenpunkt der LTE-Initiative

Die Kooperation von Telekom, Vodafone und O2 sieht vor, alle 260 ICE-Züge samt den rund zehn Waggons mit den neuen Repeatern auszustatten. Dabei soll ein einziger dieser Funk-Weiterleiter mit satten 30.000 Euro zu Buche schlagen. Wenn man diese Summe nun mit der Anzahl der Wagen und Züge multipliziert, kommt man auf einen Endbetrag von 78.000.000 Euro. In zwei Testzügen sollen die neuen Repeater bereits ausprobiert werden.

Statements und Zukunftsaussichten zum Umbau

Ein Sprecher der Deutschen Bahn gestand ein, dass die derzeitige Versorgung des mobilen Internets in den Zügen „ein echtes Problem“ sei. Deshalb wolle man „die Initiative der Mobilfunker im Interesse der Fahrgäste unterstützen.“ Jens Schulte-Bockum, Vorsitzender der Geschäftsleitung Vodafones, wies auf eine bessere Zukunft für Bahnreisende durch die neuen Funk-Weiterleiter hin. Alle drei Netzbetreiber und die Bahn selbst würden planen, so schnell wie möglich alle Fernzüge mit den modernen Repeatern auszustatten, die dann Funksignale von Außen in die Waggons weiterleiten. Auch die LTE-Abdeckung an der Schienennetzführung soll besser weden. Für Reisende, die oft auch beruflich auf das Internet in der Deutschen Bahn angewiesen sind, ist das eine sehr gute Nachricht. Einen genauen Zeitpunkt, wann die Umrüstung abgeschlossen sein soll, gibt es nicht. Wir hoffen, dass die Netzbetreiber und das Verkehrsunternehmen schnell mit ihren Arbeiten vorankommen.

Quelle: Rheinische Post

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Deutsche Netzbetreiber rüsten ICE-Züge mit LTE aus: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Eine Meinung zu “Deutsche Netzbetreiber rüsten ICE-Züge mit LTE aus”

  1. Achim sagt:

    Warum können die Netzbetreiber nicht allgemein an einem Strang ziehen um den Menschen hier im Land ein modernes Netz zu bieten. Hier bei uns gibt es immer noch von keinem Anbieter LTE das man als „Ersatz“ zu einem herkömmlichen Dsl Anschluss nehmen könnte. Das jetzt in den Zügen die Situation verbessert werden soll find ich schon ok. Aber in unsrem Dorf hat sich die Situation seit Jahren nicht geändert. Das jonglieren mit grossen Zahlen und Datenintensiven Nutzungen in der Werbung und den fröhlichen Werbefilmchen ärgert mich maßlos!

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz