« News Übersicht

Mrz 11 2020

 von: M_Schwarten

Die Deutsche Bahn versucht durch eine ungewöhnliche Maßnahme den Mobilfunkempfang in den eigenen Zügen zu verbessern. Hierfür werden neuartige Scheiben eingesetzt.

Zug mit WLAN

Schlechte Netzabdeckung

Eigentlich sollten laut Vorgabgen der Bundesnetzagentur bis Ende 2019 sämtliche ICE-Strecken in Deutschland mit schnellem LTE-Mobilfunk ausgestattet sein. Dieses Ziel hat aber keiner der drei Netzbetreiber in Deutschland erreicht. Vodafone und Telekom kommen auf rund 95 Prozent der Netzabdeckung, Telefónica gar nur auf rund 80 Prozent der ICE-Strecken.

 

Die Folge ist, dass der Handyempfang entlang von Bahnstrecken oft alles andere als gut ist. Verbindungsabbrüche sowie langsame Datenraten gehören somit für Bahnfahrende zum Alltag. Die Deutsche Bahn schiebt die primäre Schuld auf die Netzbetreiber: „Ohne ein gutes und flächendeckendes Netz entlang der Bahnstrecken ist in den Zügen kein guter Mobilfunkempfang möglich.“ Die Netzbetreiber wiederum wehren sich. „Die Scheiben in ICE verschlechtern den Empfang massiv und sorgen so dafür, dass zum Beispiel von 300 MBit pro Sekunde, die direkt am Gleis außerhalb des Zuges erreicht werden können, nur 30 im ICE ankommen“, sagt ein Vodafone-Sprecher.

Neuartige Fenster lassen mehr Strahlung durch

Das Argument mit den Fenstern ist definitiv ein richtiges. Denn diese sind in den Zügen so konzipiert, dass sie nicht überhitzen. „Diese Fenster sind mit einer dünnen Metallschicht versehen, die Sonnenstrahlung fernhält“, erläutert die Bahn. Das wiederum verschlechtert aber auch den Empfang.

 

Deshalb testet die Deutsche Bahn nun frequenzdurchlässige Scheiben. Bei diesen wird die wärmeisolierende Metallschicht so mit einem Laser bearbeitet, dass sie für sämtliche Frequenzen von Funkwellen durchlässig wird – also neben LTE auch für das neue 5G. „Erste Ergebnisse zeigen, dass es keine Probleme beim Einsatz im Hochgeschwindigkeitsbereich gibt.“

 

Die Tests sollen in diesem Jahr abgeschlossen werden. So soll zusammen mit den Mobilfunkrepeatern, die mittlerweile in allen ICE-Zügen zum Einsatz kommen und auch in IC-Zügen Einzug halten sollen, der Mobilfunkempfang in allen Zügen verbessert werden. Zudem arbeiten die Netzbetreiber weiter daran, die Forderungen der Netzagentur zu erfüllen.

Quelle: WirtschaftsWoche
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]




Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Ausbau | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info