« News Übersicht

Apr 28 2016

 von: Daniel Profit

Medien und Benutzern in Foren zufolge ist das 4G-Signal des Anbieters seit einigen Tagen nicht mehr verfügbar. Seit der Übernahme von Telefonica ist klar, dass einige Frequenzen abgegeben werden müssen. Hat nun das Sterben des E-Plus Netzes begonnen?

Verschwundenes Signal sorgt für Verwirrung bei Kunden

Benutzer von Foren meldeten in den letzten Tagen, dass das LTE Signal nicht mehr zu empfangen wäre und sie stattdessen das 4G-Netz von o2 benutzen würden. Zusätzlich wurden Meldungen laut, dass sich die Performance innerhalb vom o2 Netz enorm verschlechtert hätte.

Abschaltung kommt nicht überraschend

Hintergrund für den Verlust des Signals ist die Verpflichtung von Telefonica einige Frequenzen im 1800er Bereich, über die das LTE-Netz von E-Plus realisiert wurde, an Mitbewerber abzugeben. Die Abschaltung in einigen Gebieten kann daher als Teil der Umsetzung dieser Verpflichtung angesehen werden. Trotz dieser können Kunden im ehemaligen Einzugsbereich zeitnah wieder LTE nutzen. Mitte des Jahres ist seitens Telefonica geplant, Kunden mit E-Plus Simkarten die 4G-Abdeckung von o2 zur Verfügung zu stellen. Dies ist anscheinend in einigen Regionen wie Köln und Chemnitz bereits möglich und dient als Test für die bundesweite Ausweitung. Bereits im Jahr 2015 äußerte sich Telefonica gegen über dem Portal “teltarif”, dass Mitte 2016 auch Kunden von Discountern Zugang zum LTE Netz bekommen sollen.

Keine Aussage über VoLTE

Auch wenn der Zugang zum UMTS-Nachfolger durch die Richtlinie der EU-Kommission quasi als sicher gilt, wurde keine Angabe über die Freischaltung der Erweiterung VoLTE gemacht. Deswegen ist davon auszugehen, dass LTE-Funk erstmal nur als Standard für Daten zur Verfügung stehen wird. Mehrheitlich wird beim Telefonieren daher nur der alte 3G-Standard oder GSM zur Verfügung stehen. Das notwendige Wechseln der Frequenzen beim Rufaufbau stellt teilweise eine enorme Zusatzbelastung für den Akku dar. Hier bleiben die Mehrzahl der Kunden, welche nicht unterstützte Smartphones oder Simkarten anderer Anbieter als die des Netzbetreibers benutzen weiter benachteiligt.

 

Spannend bleibt die Frage, wie Deutsche Telekom und Vodafone auf das LTE Roaming reagieren und ihre eigenen 4G-Netze für weitere Anbieter öffnen werden.

Update

Alles Fakten zur Umstellung haben wir im Juni nocheinmal neu gesammelt und zusammen gestellt. » hier gehts zur Meldung


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, O2 | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner