« News Übersicht

Okt 01 2019

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Unzureichende Empfangsbedingungen für Mobiltelefonie oder Datenfunk sind besonders in geschlossenen Räumen oder Fahrzeugen oft ein Problem. Neben nicht legalen Lösungen, gibt es auch spezielle (legale) Geräte, die Abhilfe schaffen können. Bisher gibt es aber nur eine Firma hierzulande mit entsprechenden Gadgets. Wir zeigen, was für Betroffene möglich ist und was das kostet.

„Hallo, Hallo!?“

Es gibt sie leider auch 2019 noch: Gegenden, wo Leute mit dem Smartphone in Wohnung oder Büro herumtänzeln und jeden Flecken in der Hoffnung auf eine Lücke im Funkloch absuchen. Schlechter Mobilfunkausbau oder bautechnische Bedingungen machen dann das Surfen und Telefonieren indoor praktisch unmöglich. Auch Wohnwagennutzer kennen den Effekt der Isolation innerhalb der mobilen vier Wände nur zu gut.

 

Daher suchen viele Verbraucher nach „Mobilfunk Verstärkern“, auch als „Repeater“ bekannt. Das Problem ist aber, dass der Betrieb dieser Geräte hierzulande nicht legal ist. Kaufen und besitzen darf man diese zwar, doch vom Einsatz wird rechtlich gesehen von Experten streng abgeraten. Denn vom Prinzip her handelt es sich um Sendeanlagen, wenn auch im kleinen Maßstab. Die Lösung können sogenannte Compenser (zu Deutsch „Kabelverstärker“) sein.

Mit dem Compenser (rechtssicher) aus dem Funkloch

Kompensoren sind gewisser Maßen Signalverstärker, welche zwischen eine Antenne und einem Router oder Koppler geschaltet werden. Da hier die Verstärkung innerhalb des Systems erfolgt und nicht aktiv gesendet wird, sind diese Systeme vollkommen rechtssicher.

 

Funktionsweise von einem Kompensor-Set

 

Und so funktioniert es: Eine spezielle Antenne nimmt outdoor vorm Büro oder der Wohnung alle gängigen Mobilfunksignale auf. Angefangen von 2G/GSM über LTE, bis hin zu 5G. Per Kabel wird alles ins Gebäude geleitet und die Leitungsverluste über den Kabelverstärker ausgeglichen sowie zusätzlich verstärkt. Ein sogenannter Koppler (passiv, induktiv) bringt die Signale dann zum Smartphone oder Tablet. Prinzipiell kann auch ein Mobilfunkrouter per Antennenkabel versorgt werden. So lässt sich der Mobilfunkempfang – für Sprache oder Daten – in geschlossenen Räumen zuverlässig herstellen. Zumindest, sofern outdoor zumindest halbwegs eine Versorgung besteht.

Komplettlösungen

Hierzulande bietet (unserer Recherche nach) aktuell nur eine Firma derartige Lösungen für Privat- und Geschäftskunden – die FTS Hennig GmbH. Das Unternehmen offeriert sogar spezielle Bundle, optimiert für den Einsatz im Auto, Wohnmobil oder Zuhause/Büro. Das Herzstück bildet jeweils der schon erwähnte Kompensor mit der Bezeichnung „FTS Torpedo 5“.

Mobilfunk Compenser FTS Torpedo 5

Kompensor Torpedo 5 zur Verstärkung des Empfangssignals

 

Hinzu kommen bedarfsgerecht jeweils die ideale Verkabelung, eine passende Antenne und der Koppler. Das folgende Bild zeigt den mitgelieferten Koppler für Smartphones. Wie schon erwähnt, gibt es auch größere Varianten für Tablets…

passiver Antennenkoppler für den Compensor

Antennenenkoppler mit Smartphone

Kosten

Die Preise für die Komplettlösungen schwanken natürlich abhängig vom gewählten Paket und aktuellen Aktionen und Tagespreisen. Daher wollen wir eher einen Richtwert angeben. Round about muss man für so eine Lösung um die 800 € einplanen. Das ist natürlich eine Menge Geld und eine größere Investition, die sich aber lohnen kann. Zu bedenken gilt dabei, dass alleine der Verstärker mit gut 600 € zu Buche schlägt. (Update: Aktuelle Aktion nur 430 €) Bestellt werden können der Compenser bzw. Komplettpakete hier auf der FTS-Hennig Webseite.

Eckdaten des Torpedo 5

Die „5“ steht dabei übrigens nicht für die Geräteversion, sondern für 5 Bänder, welche unterstützt werden. Also fast alle aktuell gängigen Frequenzbereiche für 2G bis 5G. Im Einzelnen sind das:

 

FrequenzbandB20B8B3B1B7
Uplink832 ~ 862 MHz890 ~ 905 MHz1710 ~ 1785 MHz1920 ~ 1980 MHz2500 ~ 2570 MHz
Downlink791 ~ 821 MHz935 ~ 950 MHz1805 ~ 1880 MHz2110 ~ 2170 MHz2620 ~ 2690 MHz

 

Der Gewinn für Download und Upload beträgt 20 dBm (+/- 2 dBm). Als Betriebsspannung wird 12 V und 0,7 Amper angegeben, wobei die Netzspannung vom Netzteil 100 V – 240 V (50 Hz) beträgt. Der Torpedo 5 wiegt 337 g und misst 138 x 88 x 20 mm. Beim Steckertyp für Ein- sowie Ausgang handelt es sich um den N-Typ (weiblich).

Erfahrungen und Tests

Wer schon Erfahrung mit dem Compenser oder Fragen hat, kann sich gerne auch bei uns im Forum melden. Besonders über Erfahrungsberichte würden wir uns freuen! LTE-Anbieter.info wird zudem eines der Kits bald selbst ausprobieren und einen ausführlichen Testbericht verfassen. Wir sind gespannt!



Wege aus dem Funkloch: Gadget bringt Mobilfunk in Räume & Fahrzeuge: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Technik | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz