« News Übersicht

Mrz 27 2018

 von: A. R.

Heute ist ein besonderer Tag für Fans von gut ausgestatteten LTE-Smartphones, denn sowohl Huawei als auch Xiaomi haben ihre neuen Oberklassemodelle vorgestellt. Die Ausstattung des Huawei P20 Pro begeistert vor allem bei der Triple-Kamera und dem Dual-SIM-VoLTE. Als Alternative gibt es das günstigere P20. Die Stärke von Xiaomis Mi MIX 2S ist das randlose Design. Alle drei Smartphones stemmen maximal 1,2 Gbit/s im 4G-Netz.

Huawei P20 Pro – würdiger Gegner für das Samsung Galaxy S9 Plus

Hobby-Fotografen erhalten mit dem P20 Pro ein Mobilgerät, das kaum Wünschen offen lässt. Es handelt sich um das erste Smartphone mit rückseitiger Triple-Kamera. Anstatt zwei kommen also gleich drei Knipsen zum Einsatz. Der Hauptsensor ist mit satten 40 Megapixeln ausgestattet, darunter befinden sich eine 20-Megapixel-Einheit mit monochromen Sensor und ein 8-Megapixel auflösendes Tele-Objektiv, das einen dreifachen optischen Zoom ermöglicht. Der Pixelwahn hält auch bei der Selfie-Kamera Einzug, denn Selbstporträts werden mit 24 Megapixel aufgenommen. Videos lassen sich in 4K und in Slow-Motion mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde speichern. Um all diese Funktionen problemlos zu meistern, bekam das P20 Pro einen speziellen KI-Chip spendiert. Dieser ist Teil des SoC HiSilicon Kirin 970, dessen Performance-Cluster der Octa-Core-CPU mit maximal 2,4 GHz taktet. Das verbaute LTE-Modem gibt ebenfalls Gas. Gemäß der Kategorie 18 werden bis zu 1,2 Gbit/s beim Download umgesetzt, im Upload sind maximal 150 Mbit/s machbar.

Bild: Huawei

Weitere Spezifikationen des Huawei P20 Pro

Das 6,1 Zoll große AMOLED-Display kommt im 18,5:9-Format und beherbergt 2.244 x 1.080 Bildpunkte. Der Speicher des Phablets ist mit 128 GB ROM und 6 GB RAM ordentlich bestückt, leider fehlt ein microSD-Kartenschacht, um für noch mehr Datenplatz zu sorgen. Ein weiterer Wermutstropfen ist das Fehlen eines 3,5-mm-Anschlusses. Kopfhörer lassen sich lediglich über USB Typ C verbinden. Das mit Android 8.1 Oreo angetriebene Mobilgerät besitzt einen mit 4.000 mAh ausgestatteten Akku. Ab dem 6. April wird das Huawei P20 Pro erhältlich sein und mit 899 Euro zu Buche schlagen.

Xiaomi Mi MIX 2S – weiteres Schwergewicht aus China

Samsung und Apple werden es dieses Jahr mit ihren Oberklasse-Smartphones nicht einfach haben, denn die Konkurrenz ist so stark wie selten zuvor. Das Mi MIX 2S sticht vor allem beim schicken Design hervor. Denn die Kerbe, welche die meisten Hersteller – wie nun auch Huawei – für die Frontkamera und Sensoren im Bildschirm integrieren, fehlt bei diesem Telefon. Stattdessen entschied man sich dafür, den Bereich unterhalb des Displays etwas breiter zu gestalten und dort die Selfie-Einheit zu verstauen. Beim LTE-Internet sind sich das P20 Pro und das Mi MIX 2S einig. Der Snapdragon 845 des Xiaomis stemmt bis zu 1,2 Gbit/s im Download und maximal 150 Mbit/s im Upload. Des Weiteren takten die vier Performance-Kerne der Octa-Core-CPU mit bis zu 2,8 GHz. Die Kamera des Mi MIX 2S (2x 12 Megapixel) verfügt über eine sehr hohe Qualität, auch wenn eine dritte Optik fehlt. Ein zweifach optischer Zoom ist aber eine schöne Dreingabe. Die Frontkamera wirkt mit ihren 5 Megapixel allerdings etwas mager.

Mehr Details zum Xiaomi Mi MIX 2S

Der 5,99 Zoll messende Bildschirm des Handys ist etwas kleiner als jener im Huawei-Konkurrenten und auch die Auflösung ist mit 2.160 x 1.080 Pixel geringfügig unterlegen. Dafür punktet das Mi MIX 2S beim Speicher, denn es gibt Konfigurationen mit 64 GB Flash und 6 GB RAM, 128 GB Flash und 6 GB RAM und sogar 256 GB Flash und 8 GB RAM. Den Speicherkartenschacht schwänzt Xiaomi leider und der 3.400 mAh umfassende Akku wirkt etwas dünn. Als Betriebssystem findet Android 8.0 Oreo Verwendung. Preislich unterbietet der Hersteller die Konkurrenz deutlich, denn bereits ab umgerechnet 425 Euro wird das Mi MIX 2S im April in den Handel kommen. Da das hierzulande wichtige LTE-Band 20 (800 MHz) unterstützt wird, ist ein Import eine Überlegung wert.

Huawei P20 ebenfalls ab April

Wem die 899 Euro des Huawei P20 Pro zu viel sind, der dürfte sich mit den 649 Euro des normalen P20 mehr anfreunden. Den Rotstift hat Huawei bei diesem Modell an der Kamera angesetzt, es gibt nur noch zwei Kameras an der Rückseite. Außerdem ist das Display mit 5,8 Zoll kleiner und der RAM wurde auf 6 GB gestutzt. Das P20 ist ab sofort verfügbar.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz