« News Übersicht

Apr 23 2021

 von: M_Schwarten

O2 hat heute mitgeteilt, dass spätestens ab Juni 2021 alle Kunden das Internet-Protokoll IPv6 bei der mobilen Datennutzung verwenden werden. Bisher stand dieses nur für Neukunden sowie für VoLTE zur Verfügung.

IPv6 für alle

O2 erweitert seinen Service für Bestandskunden und stellt ab spätestens Juni 2021 IPv6 für alle Kunden zur Verfügung. Hierfür bekommt der aktuelle O2 Internet-Zugangspunkt (APN) ein Update. Dies ermöglicht, dass in Zukunft alle Kunden sowohl das alte Internet-Protokoll IPv4 als auch das neuere IPv6-Standard parallel nutzen können – der sogenannte Dual Stack-Betrieb. Die Einspielung des Updates erfolgt automatisch. Je nach vom Kunden verwendeten Endgerät, wird IPv6 automatisch genutzt oder dieses muss manuell eingestellt werden. Hilfe hierzu erhalten die Nutzer in den jeweiligen Einstellungen des Endgerätes.

 

Der Hintergrund für die IPv6-Einführung ist die allmähliche Adressknappheit im Internet. Die Anzahl der über das Internet kommunizierenden Endgeräte wächst unaufhörlich, sodass allmählich die Adressen ausgehen. Denn jedes Gerät benötigt für das Surfen im Internet eine eindeutig zuzuordnende IP-Adresse, damit die Informationen zielgerichtet und korrekt durchs das Netz zum jeweiligen Endgerät geleitet werden können. IPv4 mit seinen bis zu vier Milliarden Adressen ist hier bereits am Limit. IPv6 ermöglicht mit rund 340 Sextillionen Adressen vielfach mehr Möglichkeiten. Zudem bietet IPv6 neue Optionen zur Einrichtung und Steuerung von Heimnetzwerken sowie verbesserte Ende-zu-Ende Verschlüsselungen für mehr Sicherheit.

Nicht komplett neu

IPv6 wurde bereits zur Jahrtausendwende standardisiert, setzt sich im Alltag aber nur langsam durch. Auch im Netz von O2 ist IPv6 nicht komplett neu. Bisher nutzen dies bereits alle Kunden bei Voice over LTE (VoLTE). Seit Mitte April bekommen zudem Neukunden IPv6 auch für die mobile Datennutzung. Bis Juni 2021 will O2 dies nun auch für alle Bestandskunden aktivieren. Nutzer können IPv4 und IPv6 parallel nutzen, sodass sie selbst nicht manuell hin- und herschalten müssen, um bestimmte Webseiten oder Geräte im Netz aufzurufen.

Quelle: Telefónica Deutschland
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, LTE-Anbieter, O2 | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info