« News Übersicht

Jul 20 2016

 von: A. R.

Das LG G5 kann mit sogenannten Friends erweitert werden, in diese Produktreihe fügt sich auch die LG Action Cam LTE ein. Doch nicht nur das herstellereigene Flaggschiff soll mit der Kamera kompatibel sein, sondern auch andere Mobilgeräte mit Android- oder iOS-Betriebssystem. Besonders klasse ist zudem der Staub- und Wasserschutz des Gehäuses. Gefunkt wird mit bis zu 300 Mbit/s.

LG Action Cam LTE: Smarte Kamera für große und kleine Abenteuer

Die Actiom-Cams sind ein großer Trend, da mit ihnen unkompliziert spannende Videos aufgenommen und übertragen werden können. Ein 4G-Datenfunk ist für eine schnelle Übertragung ein großer Vorteil, da die Optik dann auch unabhängig vom Smartphone das mobile Internet ansteuern kann. Die LG Action Cam LTE bietet sogar LTE CAT6 und damit eine Bandbreite von bis zu 300 Mbit/s im Download. Das ist auch sinnvoll, da hochauflösende 4K-Videos und die Überwachungsfunktion eine hohe Datenrate benötigen. Interessenten des Zubehörs benötigen ein Mobilgerät mit mindestens Android 5.0 Lollipop oder iOS 9.

 

Action Cam mit LTE von LG

Erste Action Kamera mit LTE Support | Bild: LG

Die Spezifikationen der LG Action Cam LTE

Die technische Ausstattung des Produkts ist durchaus stattlich und mit 35 x 35 x 79,7 Millimetern fiel die Kamera handlich aus. Die Auflösung von Standfotos beträgt 12,3 Megapixel, wer keine 4K bei Videos braucht, kann auch auf Full-HD umschalten. Der 1/2,3 Zoll große Sensor hat eine ausreichend große Fläche für die einzelnen Bildpunkte und nimmt das Geschehen mit einem Weitwinkel von 150 Grad auf. Bei der Konnektivität gibt es neben LTE noch WLAN-n, Bluetooth 4.1, GPS und USB Typ C 2.0 zu verzeichnen. Gespeichert werden die Aufnahmen auf 4 GB intern oder auf bis zu 2 Terabyte per microSD.

Schneller Hexa-Core-Prozessor an Bord

Für die Aufnahmen ist ein Snapdragon 650 zuständig, der mit sechs Kernen und 2 GB RAM daherkommt. Dadurch sollte genug Leistung vorhanden sein, damit die Kamera auch bei hektischen Videos nicht ins Stottern kommt. Eine Akkuladung soll laut Hersteller für bis zu drei Stunden Videomaterial in Full HD-Auflösung ausreichen. In den kommenden Wochen wird der Marktstart erfolgen, auch in Europa. Der Preis soll wohl bei rund 280 Euro liegen.

Wissenswertes zum Thema:

» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Smartphones im Überblick

Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info