« News Übersicht

Jun 07 2012

 von: Nils_Bilek

Die Geschichte des Funkstandards LTE ist nicht mehr die jüngste, vor allem nicht, wenn man die stetige Verbreitung und die bisher erreichten Fortschritte betrachtet. Trotzdem ist LTE für Viele noch ein Begriff, mit dem nur wenig verbunden werden kann. So wird den meisten der Vorgänger UMTS ein vertrauterer Begriff sein. Doch mit der steigenden Relevanz von LTE und dem Ziel, den Funkstandard alltäglich zu nutzen, wird es auch Zeit, dass mehr Menschen an diese Technologie der Zukunft herangeführt werden.

 

Während sich LTE als neuer Funkstandard etabliert und verbreitet, sind diverse Firmen immer wieder dabei, Verbesserungen der Technologie zu entwickeln und vorzustellen. Dadurch steigen auch die Qualität und die verfügbare Leistung, die mit LTE erreicht werden – und das alles parallel zur schon regen Nutzung.

LTE – Werdegang in Deutschland

Vor knapp zwei Jahren machten sich die deutschen Mobilfunker daran, LTE als Funkstandard einzuführen und begannen damit ein Netz aufzubauen. Mit der Digitalen Dividende ersteigerten Netzbetreiber die Frequenzen der Rundfunker, die durch die Digitalisierung des Fernsehsignals frei wurden. Durch eine Verpflichtung gegenüber der Bundesnetzagentur, wurde LTE von Netzbetreibern vorerst in ländlichen Gebieten verfügbar gemacht. Damit sorgte die Bundesnetzagentur für Nachhaltigkeit in einem neu entstehenden Netz. Eine möglichst lückenlose Netzabdeckung sollte damit erreicht werden.

 

In den meisten Bundesländern wurden die Voraussetzungen bereits erfüllt, wodurch die Netzbetreiber mit dem Netzausbau in den wirtschaftlich weitaus attraktiveren Ballungsgebieten beginnen konnten. So ist in Köln schon seit knapp einem Jahr eine Internetverbindung via LTE möglich. Immer mehr Verbraucher kommen nun also in den Genuss, eine entsprechende Verbindung nutzen zu können. Vorallem auch, weil die anfängliche Marktherrschaft von stationären Endgeräten langsam durch die alltagstauglicheren LTE-Smartphones eingeholt wird.

Informationen durch die Betreiber

Um nun auch mehr Verbraucher anzuziehen, LTE zu nutzen und vor allem deren Misstrauen zu mindern, findet im Maternushaus in Köln am 11. Juni 2012 eine Informationsveranstaltung zum Thema LTE statt. „LTE in NRW: Chancen und Herausforderungen“ lautet der Titel der durch die LfM (Landesanstalt für Medien NRW) organisierten Veranstaltung.

 

Informiert werden die Gäste von der Telekom und Unitymedia, welche sich ihrerseits aktiv mit dem LTE-Ausbau und dem Angebot beschäftigen. Auch die IHK Köln, die Verbraucherzentrale NRW und der Westdeutsche Rundfunk werden informierend zur Seite stehen.

 

Zentrale Fragen wie Tarifwahl, Leistungsfähigkeit, Praxisnähe und der Stand des LTE-Ausbaus werden dabei von den Verantwortlichen beantwortet. Auch eventuell entstehende Probleme zwischen LTE und Rundfunk sollen thematisiert werden. Damit werden sämtliche Fragen beantwortet und das Fremde in Long Term Evolution wird verschwinden.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Karte
» HSDPA Tarife
» LTE-Anbieter Übersicht
» LTE Verfügbarkeit prüfen

Quelle: finanznachrichten.de

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz