« News Übersicht

Mai 04 2011

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Kaum eine Woche, nachdem wir schon über dutzende neue LTE-Standorte der Telekom berichtet hatten, gehen neue Sendeanlagen in Betrieb. Diesmal in weiten Teilen Niedersachsens. Die LTE-Verfügbarkeit wächst somit weiter. Erfahren Sie hier, welche Städte und Gemeinden ab sofort LTE-Internet bestellen können.

LTE jetzt in 7 neuen Landkreisen

In den vergangenen 7 Tagen kündigte die Deutsche Telekom die Inbetriebnahme von dutzenden LTE-Anlagen in 7 Landkreisen Niedersachsens an. Dort ist ab sofort bzw. in Kürze Breitbandinternet auch ohne DSL möglich. Zahlreiche „weiße Flecken“ können auf diese Weise geschlossen werden. LTE ist eine neue Funktechnik, mit der schnelles Internet (künftig bis 100 MBit) auch außerhalb der Städte möglich ist. Auf dem Land kommt dabei ein Frequenzbereich um 800 MHz zum Einsatz, der zuvor mit dem analogem Antennenfernsehen belegt war. Jetzt haben wir die Möglichkeit, auch solche Orte mit schnellen Internet-Zugängen zu versorgen, die bisher nicht zu erreichen waren“, so ein technischer Leiter der Telekom (Region Nordwest) in einer Pressemitteilung.

Die Landkreise und Städte im Einzelnen

Im Folgenden möchten wir Ihnen die Städte, Dörfer und Landkreise vorstellen, in denen jetzt bzw. in Kürze LTE verfügbar sein wird. Da die einzelnen Sendemasten eine Reichweite von bis zu 10 Kilometern haben, profitieren auch zahlreiche Orte im Umfeld:

 

Landkreis Gifhorn:
Im Landkreis Gifhorn hat die Telekom eine LTE-Anlage in Betrieb genommen. Rötgesbüttel gehört damit zu einer der ersten Gemeinden in Niedersachsen, die von LTE profitieren. LTE ist daher schon bald für Bürger in Rötgesbüttel und in der Umgebung verfügbar. Damit auch in Leiferde, Calberlah, Isenbüttel, Meine, Wasbüttel und Gifhorn.

 

Landkreis Seeberg:
Im Kreis Seeberg, sind die Funknetze der 4. Generation, für Bürger in Bebensee und Umgebung ausgebaut worden. Im Sendegebiet liegen auch: Wakendorf I, Traventhal, Schwissel und Neversdorf.

 

Landkreis Harburg:
Vom Ausbau abgedeckt werden hier Egestorf und Umgebung. Dazu gehören beispielsweise Gödenstorf, Garlstorf, Hanstedt und Salzhausen.

 

Landkreis Cuxhaven:
Besonders viele Orte in der Umgebung von Wulsbüttel-Hoope und Bad Bederkesa-Flögeln können ab sofort LTE bestellen. Im Einzelnen genannt, handelt es sich um Wulsbüttel, Bramstedt, Hagen im Bremischen, Wanna, Oster-holz-Scharmbeck, Steinau, Bad Bederkesa, Langen und Drangstedt.

 

Landkreis Helmstedt:
Auch hier ist LTE von der Telekom ab sofort erhältlich. Verbraucher in Grasleben und in der Umgebung haben jetzt die Chance auf schnelles Internet via Funk. Zu den angrenzenden Versorgungsregionen zählen auch Weferlingen, Querenhorst, Bahrdorf, Siestedt, Mariental und Walbeck.

 

Landkreis Diepholz:
In diesem Landkreis wurden LTE-Anlagen für Bürger in Drentwede und Lembruch errichtet. Highspeed-Internet gibt es daher auch in Ehrenburg, Twistringen und in Hüde.

 

Landkreis Hildesheim:
Hier ist insbesondere der Raum um Holle zu nennen. Dazu gehören auch Bad Salzdetfurth, Bockenem, Schellerten, Baddeckenstedt und Burgdorf.

 

Telekom LTE

Das „DSL-Ersatz Angebot“ der Deutschen Telekom heißt Call und Surf via Funk. Der Tarif bietet Internet mit bis zu 3 MBit inklusive Telefonanschluss (wahlweise per ISDN) und Flatratetelefonie zum Festnetz. Der Paketpreis beträgt 39.95 € im Monat. Neukunden erhalten bei Bestellung unter www.telekom.de/LTE bis zum 31.05.11 übrigens einen Bonus von 30 Euro.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Tarifvergleich
» LTE Forum – Erfahrungen austauschen…


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





2 Kommentare zu “LTE Verfügbarkeit: Zahlreiche neue LTE-Standorte in Niedersachsen”

  1. lte-anbieter.info sagt:

    Hallo Herr Kunkel, kein Problem:
    Die Quelle steht eigentlich unten. Direkt von der Telekom Presseecke. Siehe http://www.telekom.com/dtag/cms/content/dt/de/862018?archivArticleID=1023464
    Es kann durchaus auch lokal begrenzt zu Abweichungen kommen, wenn kleine Gebiete mit DSL(Light) schon versorgt sind…

  2. Dieter Kunkel sagt:

    Woher haben Sie diese Information?

    LK Helmstedt: Laut Auskunft der DT AG:
    KEIN LTE für Mariental (Horst)
    Begründung: Sie haben ja schon DSL (ist aber DSL light!!)
    Diese Firmenpolitik kann man nur schwer verstehen. :-(
    Werde wohl zum Jahreswechsel auf Sky-DSL gehen müssen, um halbwegs vernünftig ins Netz zu kommen.

    DSL -Dörfer surfen langsam……

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz