« News Übersicht

Okt 30 2018

 von: M_Krakowka

In New York stellte OnePlus dem neugierigen Publikum das 6T vor. Der Nachfolger des 5T wurde dabei auf den aktuellen technischen Stand gebracht und legte in jeder Disziplin zu. Erstmalig kommt dabei ein im Display integrierter Fingerabdrucksensor zum Einsatz. Erfreulich aktuell zeigt sich die Android Version mit 9.0 (Pie), wobei hier, nicht ganz üblich, mit OxygenOS ein modifizierter Unterbau verwendet wird. Typisch für den chinesischen Hersteller ist der aggressive Preis. Ab 559,00 Euro geht es in der Ausstattung mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash los.

Vorderseite des Oneplus 6T

Oneplus 6T Display | Bild: Oneplus

Viel Display und Rechenpower

Optisch geht man mit der Zeit und verbaut front sowie rückseitig Glas, welches von einem Rahmen aus Metall zusammengehalten wird. Als Farben stehen wahlweise Mirror Black oder Midnight Black zur Auswahl. Das 6,41 Zoll große AMOLED-Display löst mit 2.280 x 1.080 Pixeln auf und hat unten einen kleinen Rand. Oben behilft man sich für Kamera und Sensoren mit einer sehr kleinen Waterdrop-Notch. Damit dem Display nicht frühzeitig die Energie ausgeht ist ein 3.700 mAh fassender Akku verbaut, der beim aufladen auch Quick Charge unterstützt.

 

Der SoC des Vorgängers wurde auf die aktuelle Generation aufgerüstet und kommt nun als Qualcomm Snapdragon 845 daher und taktet mit 2,8 GHz sehr hoch. 6 GB Arbeitsspeicher stehen diesem zur Verfügung, wobei man für nur 20,00 Euro Aufpreis auch 8 GB bestellen kann. Ausreichend Platz für Daten bieten die 128 GB Flash-Speicher, die mit UFS 2.1 auch ordentlich flott sind. Für moderate 50,00 Euro Aufpreis gibt es 256 GB.

Rückseite des Oneplus 6T

Oneplus 6T Rückseite | Bild: Oneplus

Flottes LTE trifft lahmes USB

Angenehm fällt auf, dass direkt bei der Auslieferung ein aktuelles Android 9.0 (Pie) zum Einsatz kommt. Dies jedoch in Form des OxygenOS-Mods, welches einige Änderungen an dem Stock-Android vornimmt und neue Features einbaut. Die durchaus flinke Software darf mit ordentlichem LTE-CAT16 ins Netz. Dies liefert mit 1 Gbit/s im Download und 150 Mbit/s im Upload eine durchaus ansehnliche Performance, die auch LTE-MAX ausreizen kann. Die WiFi-Anbindung steht dem mit 802.11ac in nichts nach. Bluetooth ist in der aktuellen Version 5.0 verbaut. Auch auf das kontaktlose Bezahlen per NFC muss nicht verzichtet werden. Etwas fragwürdig ist bei einem Top-Smartphone aber der USB Typ-C Anschluss, der nur nach dem USB 2.0 Standard Kontakt zur Außenwelt aufnimmt. Die 16 + 20 Megapixel Dualkamera auf der Rückseite kommt in beiden Fällen auf eine gute Offenblende von f/1,7. Ein Nachtmodus ist integriert und soll dunklen Situationen helfen. Die Kamera für Selbstportraits ist mit einer fixen Blende von f/2,0 etwas düsterer. Leider fehlt hier ein Autofokus, so dass man hier mit einigem Ausschuss in Form von unscharfen Bildern rechnen muss.

Preis und Verfügbarkeit

OnePlus ist mit dem 6T ein durchaus attraktives Paket gelungen. Wer die Selfie-Kamera nicht häufig benötigt und mit dem gemächlichen USB leben kann, der bekommt für 559,00 Euro ein sehr günstiges Flaggschiff. Bestellungen sind bereits jetzt über Amazon möglich, wobei die Auslieferung am 6. Oktober 2018 beginnt.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter in der Übersicht
» LTE Smartphones im Überblick
» Smartphone Tarife im Vergleich

Quelle: OnePlus

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, LTE Smartphones | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz