« News Übersicht

Mai 12 2013

 von: Niklas_Hoffmeier

Die Euphorie war gerade im Vorfeld der Vorstellung des Samsung Galaxy S4 sehr groß. Nicht umsonst, denn das Gerät macht auf dem Datenblatt eine erstaunlich gute Figur, so sind nur die besten Komponenten verbaut, die der Markt derzeit zu bieten hat. Die Verfügbarkeit ist gerade dabei, etwas umfänglicher zu werden. Erste Testberichte bescheinigen dem Smartphone eine sehr gute Leistung, eine lange Standby-Zeit, sowie eine lange Nutzungszeit. Doch mittlerweile gibt es die ersten Probleme.

Massen beschweren sich

Diese sind auch nicht etwa konstruiert oder gar Einzelfälle, denen keine allzu große Beachtung gerade von offizieller Seite geschenkt werden muss – im Gegenteil. Vielfach beklagen sich Nutzer gerade in einschlägigen Foren darüber, dass das Device die Verbindung zum LTE-Netz zeitweise vollständig verliert und anschließend die erneute PIN-Eingabe für die verwendete SIM-Karte von Nöten ist – ein alles andere als kleines Problem, welches auf Dauer ziemlich nervig wird, soweit steht fest. Bei einigen Anwendern scheint das Ganze allerdings noch eine Spur dramatischer zu sein. Hier sei es so, dass das Galaxy S4 gar keine Verbindung zum Netz aufbauen könne, also nicht einmal mehr elementare Funktionen des Handydaseins verfügbar seien.

Übergreifende Problematik

Zunächst war die Rede davon, dass die Probleme primär im Netz von Vodafone auftreten sollen. Das hat sich jedoch relativiert, da es auch Berichte gibt, die das Problem auf Geräteseite verorten. Konkret finden sich Einträge von Kunden anderer Anbieter, wobei diese selbst recht machtlos zu sein scheinen, beziehungsweise keine Lösung zum jetzigen Zeitpunkt anbieten können. Die Ursache sei nicht bekannt, stellt gleichwohl ein generelles Problem dar. Deswegen sind die vielen frühen Käufer selbstredend in erster Linie verärgert und fordern gleichfalls die Aufklärung der Problematik. Einige entschließen sich entweder freiwillig, das Gerät zurückzugeben, da man nicht bereit sei, zu dem bezahlten Preis derartige Mängel grundsätzlich hinzunehmen. Anderer wiederum wenden sich voller Hoffnung an den Hersteller und schicken ihr Gerät ein – eine ziemliche Horrorvorstellung für jene, die teils monatelang dem Tag der Auslieferung entgegen gefiebert haben.

Firmware Schuld

Erste Lösungsansätze gibt es inzwischen. Diese deuten auf ein Firmware-Problem hin. Ein Update des FW-Modems soll das Problem beseitigen. Unklar ist aber auch hier, wann eine entsprechende Aktualisierung erfolgen soll. Es gibt kein konkretes Datum. Mitunter liegt dies daran, dass zunächst ein langwieriger Prüfungsprozess durchlaufen werden muss und zwar von Google, Samsung selbst und von Vodafone.

Vorgehen bis zur Behebung

Bis dahin werden die enttäuschten Nutzer darauf verwiesen die Unannehmlichkeit durch eine kurios paradoxe Vorgehensweise zu umschiffen und zwar durch Abschaltung der Option des schnellen Funknetzes (4G) in den Geräteeinstellungen, obwohl ein nicht zu verachtender Anteil der Käuferschicht gerade im Hinblick auf die LTE-Funktionalität eine Kaufentscheidung gefällt haben dürfte. Alles in allem bleibt somit abzuwarten, wie lange es bis zur Präsentation des Upgrades dauern wird. Dass es dieses geben wird, steht wohl außer Frage.

Wissenswertes zum Thema:

» ausführlicher Testbericht zum Galaxy S4


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Samsung Galaxy S4: Nutzer berichten über Netzwerkabbrüche: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Punkten, basieren auf 22 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz