« News Übersicht

Mai 23 2013

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Der schweizer Mobilfunkkonzern „Swisscom“ dreht für Ihre LTE-Kunden an der Temposchraube. Statt „nur“ 100 MBit pro Sekunde, sollen Kunden ab sofort mit bis zu 150 MBit im 4G-Netz unterwegs sein. Gleichzeitig vermeldet der Konzern weitere Erfolge beim Ausbau und will in Kürze erstmals auch Prepaid-Kunden bedienen.

LTE mit 150 MBit

Zwar liegt die Schweiz beim LTE-Netzausbau noch recht deutlich hinter Deutschland, dafür holen sich die Eidgenossen nun die Tempo-Krone. Wie die Swisscom heute in einer Pressemitteilung bekannt gab, sind jetzt nochmal 50 Prozent höhere Datenraten möglich. Allerdings zeigen Praxistests immer wieder, dass selbst die 100 MBit-Marke im Alltag meist in weiter Ferne liegt. Ob viele Kunden diesen Sprung bemerken werden, ist also fraglich. Zudem sind diese Spitzen-Speedwerte nur in einem Tarif vorgesehen – des weiteren benötig man ein kompatibles Endgerät …

Hardware mit Kategorie 4 …

Kunden müssen auch technisch für den neuen Highspeed-Tarif rüsten. Diese sollen jedoch erst ab Anfang Juni im Shop verfügbar sein. Da es sich beim genannten Tarifpaket (siehe nächster Abschnitt) um ein Smartphone-Tarif handelt, muss dies also LTE in der Kategorie 4 supporten. Uns fällt aktuell kein Modell ein, das diese Eigenschaft aufweist. Auch fürs surfen unterwegs, am Laptop, bedeutet das den Kauf eines neuen Sticks, der LTE in der Hardwarekategorie 4 unterstützt. Herkömmliche Sticks, in der Kategorie 3 (aktuell noch vorherrschend), unterstützen diese Datenrate nicht.

Der passende Tarif

Wie schon angedeutet, muss auch das passende Abonnement vorliegen. Die 150 MBit bietet laut Swisscom der Tarif „NATEL infinity XL“. Auf der Webseite steht zwar aktuell noch „Download (bis zu): 100 MBit“ – wahrscheinlich wurde diese Information noch nicht aktualisiert. Recht gesalzen fällt der Preis für den Geschwindigkeitsrausch aus. Satte 169 CHF verlangt der Provider pro Monat. Nach aktuellem Wechselkurs entspricht das unglaublichen 135 €. Darin enthalten ist aber eine All-Net-Flat + SMS-Flat. Das inkludierte Datenvolumen konnten wir leider auf der Webseite nicht entdecken. Dort war nur „inbegriffen“ vermerkt. Doch eine ungedrosselte Flatrate?

LTE-Verfügbarkeit in der Schweiz

Neues gab die Swisscom auch zum Stand des Netzausbaus bekannt. Demnach konnten bereits 170 Orte mit LTE erschlossen werden. Und zwar sowohl im städtischen Raum, als auch auf dem Land. In Prozenten resultiere daraus eine Gesamtabdeckung im Swisscomnetz von immerhin schon 50 Prozent. Also nur knapp unter der Quote hierzulande. Bis Jahresende sollen es den Plänen nach sogar schon 70 Prozent werden. Zur Zeit nutzen 400 Tsd. Schweizer Kunden bei dem Konzern schon LTE.

Prepaid in Sicht

In Deutschland gibt es leider auch über 2 Jahre nach der Einführung von LTE noch keine Prepaid-Tarife für LTE. Ab Juni wolle die Swisscom diese erstmals nun in der Schweiz einführen. Nutzen könnten dies dann bei Bedarf alle Natel-Kunden auch ohne Vertrag.

» LTE in der Schweiz: der aktuelle Stand

Quelle: Swisscom

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Swisscom beschleunigt 4G und führt Prepaid LTE ein: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anbieter, LTE-Ausbau |
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz