« News Übersicht

Okt 15 2019

 von: M_Schwarten

Die Telekom arbeitet weiter fleißig an der Verbesserung und dem Ausbau des eigenen LTE-Netzes. Alleine in den vergangenen drei Monaten sind fast 4.500 neue LTE-Antennen an das Netz gegangen.

Telekom Funkmast

Ausbau des LTE-Netzes

Im Zeitraum von Juni bis August diesen Jahres hat die Telekom fast 4.500 neue LTE-Antennen errichtet. Rechnet man dies auf den Zeitraum herunter, wurde im Schnitt alle zwei Stunden eine neue Antenne installiert. Bei der neuen Ausbau-Offensive hat die Deutsche Telekom mehr als 200 neue Mobilfunk-Standorte aufgebaut. Zudem wurden an über 1.300 bereits vorhandenen Standorten Antennen errichtet.

 

Mit diesen Schritten hat die Telekom die Kapazität des eigenen Netzes sowie die Ausbreitung in der Fläche vergrößert. Durch die neu errichteten Funkmodule können laut Angaben der Telekom nun 84.000 weitere Haushalte vom schnellen LTE der Telekom profitieren, die zuvor noch nicht vom LTE-Netz abgedeckt waren. Insgesamt erreicht das LTE-Netz der Telekom laut Konzernangaben jetzt eine Abdeckung von 97,9 Prozent der Bevölkerung.

Bayern profitiert am meisten

„Wir drücken beim LTE-Ausbau weiter aufs Tempo“, äußert sich Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland, erfreut über den LTE-Ausbau. „Ich bin deshalb sehr optimistisch, dass wir bis Ende des Jahres unser Ziel von 98 Prozent Bevölkerungsabdeckung erreichen. Dreiviertel unserer knapp 30.000 Standorte sind 5G-ready. Wir haben also eine hervorragende Ausgangsposition, für einen erfolgreichen 5G-Rollout.“.

 

Die meisten Antennen sind mit 433 Stück in Bayern ans Netz gegangen, sodass das südliche Bundesland am meisten vom aktuellen LTE-Ausbau profitiert. In Nordrhein-Westfalen auf Platz 2 sind es 214 Standorte, in Schleswig-Holstein hoch im Norden immerhin 213. Neben dem LTE-Ausbau und dem bereits angelaufenen Ausbau des neuen 5G-Netzes, macht die Telekom zudem verstärkt Jagd auf Funklöcher, um eine noch bessere Netzabdeckung mit jeglichen Mobilfunkstandards zu erreichen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter in der Übersicht
» LTE Verfügbarkeit hier testen
» LTE Tarife vergleichen

Quelle: Deutsche Telekom


Telekom errichtet fast 4.500 neue LTE-Antennen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,25 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





2 Kommentare zu “Telekom errichtet fast 4.500 neue LTE-Antennen”

  1. Redaktion LTE-Anbieter.info sagt:

    Ja ist schon schlimm alles ;-)

  2. Manfred Maier sagt:

    Was nützen den die vielen Antennen?
    Wenn die nicht diese Internet Flat abschaffen.
    Schnallt das keiner? Das ist richtige Abzocke.
    Wir sind das teuerste Land wo am meinsten abkassiert wird.
    Ich musst extra, von meien Bekannten aus der Tschechei eine SIM besorgen lassen. Weil ei9nfach Billiger ist und ich über das Datenvolumen drüber komme von rund, Monatlichen Verbrauch, 180GB
    Es ist ne Schande. Und ihr schaut zu!

Kategorie: LTE-Anbieter, LTE-Ausbau, Telekom | Schlagwörter: ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz