« News Übersicht

Nov 09 2018

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Gestern stellte die Deutsche Telekom die Geschäftszahlen zum Dritten Quartal 2018 vor. Wie üblich gibt der Konzern darin auch einige Informationen zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus preis. Darunter auch den Stand zum LTE-Ausbau in Deutschland.

LTE-Verfügbarkeit weiter verbessert

Erst im Oktober berichteten wir letztmalig von Erfolgen der Telekom beim 4G-Ausbau. Erwartungsgemäß werden Schritte mit Annäherung an die 100 Prozent immer geringer, da der Ausbau der letzten Flecken auch der ist, welcher am meisten Zeit und Ressourcen verschlingt. Nach 97,6 Prozent im Oktober, vermeldet die Telekom nunmehr 98 Prozent Reichweite. Allerdings gemessen an den Haushalten und nicht in der Fläche, dass sollte man sich immer vor Augen führen. In der Praxis wird es also noch länger weite Areale in Deutschland ohne Highspeed-Funk geben, auch bei einem Stand von irgendwann einmal 99,5 Prozent.

 

Obgleich der Fortschritte, wird sich das Tempo spätestens ab 99 Prozent massiv verlangsamen und unserer Prognose nach 2019 sein Maximum erreichen. Spätestens ab Ende 2019 dürfte die Telekom ihre gesamten Ressourcen ohnehin in das Rennen um das erste und größte 5G-Netz Deutschlands lenken. Schließlich wird Vodafone alles dafür tun, dass die Krone beim 5G-Ausbau diesmal nicht an den Konkurrenten geht.

Auch Erfolge bei Glasfaser

Glasfaserinternet spielt nicht nur eine Rolle beim Ausbau von Haushalten oder Firmen mit Breitbandinternet. Gleichsam ist ein enges Netz das Rückrad für den künftigen 5G-Ausbau. Aktuell können immerhin schon Dreiviertel aller Haushalte mit VDSL (FTTC) oder reinem Glasfaser-Internet (FTTH) versorgt werden. Das sind 8 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

MagentaEINS weiter auf Erfolgskurs

Auch die Bündeltarife aus Festnetz und Internet (MagentaEINS) erfreuen sich offensichtlich weiter steigender Beliebtheit. Über 14 Prozent Zuwachs zum Vorjahr sprechen für sich. Durch die Kombination von (V)DSL mit einem MagentaMobil-Vertrag, winken einige Vergünstigungen. Etwa 10 € Preisnachlass monatlich oder eher Zugriff auf StreamON.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom: LTE-Verfügbarkeit erreicht 98 Prozent: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,25 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





3 Kommentare zu “Telekom: LTE-Verfügbarkeit erreicht 98 Prozent”

  1. Interessierter sagt:

    Ja, das klingt komisch, ist aber kein Einzelfall. Bei meiner Partnerin am Dorf konnte auch 1 Haus Hybrid erhalten und der Rest der paar Häuser konnte keines bekommen. Angeblich, weil die Leitungsdämpfung aufgrund der Leitungslänge zu hoch wäre. Warum diese allerdings ausgerechnet beim Haus „in der Mitte des Dorfes“ hybrid-verträglich niedrig sein sollte, konnte oder wollte man nicht beantworten.

  2. Interessierter sagt:

    Als Betroffener, der in der Region Südbayern, Ostbayern, Nordbayern unterwegs ist, kann ich diese Zahlen langsam nicht mehr lesen/hören. Klar, die Telekom redet von Haushalten, aber es handelt sich um M O B I L – Telefonie. Schon der Name sagt also, dass der Bezug zu
    I M M O B I L(en) Haushalten eine Irreführung ist.

    An der Grenze zu Österreich und Tschechien sind teilweise bis 40km ins Inland die ausländischen Netze besser empfangbar als Telekom & Co und wenn im grenznahen Bereich Mobilfunk in annehmbarer Qualität (also mobile Daten in LTE-Qualität) vorhanden ist, dann sicher nicht aus dem Hause Telekom sondern im alten ePlus-Netz oder im Vodafone-Netz. Eine Praxiserfahrung, die mit mehreren Dual- und Triple-SIM Handys in der Familie in den letzten Jahren immer stärker erkennbar wurde. Vermutlich werden diese Regionen nicht umsonst bei vielen Netztests, die fast immer in Absprache mit den Netzbetreibern stattfinden, seit Jahren weitgehend umfahren (ausgeschlossen). Ich könnte ko…., wenn ich dann wieder vom „besten Netz“ und einer über 90prozentigen Netzabdeckung lese/höre.

  3. Paternoga sagt:

    Wenn die rechte nicht weis….usw. In unserem Dorf hat durch Zufall ein Nutzer Hybrid angeboten bekommen und kann es nutzen. Nach Eintrag dieses Nutzers wurde die Möglichkeit für die Anderen Interessenten gesperrt. Jetzt soll wieder (4. Ankündigung der Anschlusstermine) Festnetz ausgebaut und geschaltet werden. Davon haben wieder nur 10 Leute was und der Rest… Glauben und Realität können zueinander passen, wenn der Heilsbringer vom Tron runtersteigt und das Brot seiner Jünger „fressen“ muss….erst dann schickt er seine Ritter los…

Kategorie: LTE-Anbieter, Telekom | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner