« News Übersicht

Mrz 07 2018

 von: A. R.

Es gibt einen großen Meilenstein bei den LTE-Services in Deutschland zu feiern, denn die Telekom ermöglicht hierzulande eine vollwertige Unlimited-Datenflatrate zu einem erschwinglichen Preis von rund 80 Euro. Der neue Tarif MagentaMobil XL kommt vollständig ohne lästige Datendrossel daher. Mit bis zu 300 Mbit/s kann bei diesem Tarif das 4G-Internet grenzenlos angesteuert werden – ein Paradies für Multimedia-Fans und Vielsurfer.

 

Full Flat mit LTE von der Telekom

 

Telekom MagentaMobil XL – „Surfen und Streamen ohne Limit“

Was die Telekom mit dem in der Überschrift zitierten Slogan zum Tarif MagentaMobil XL verspricht, hält sie. Dieser Tarif könnte der Anfang einer neuen LTE-Ära in Deutschland sein, denn die unliebsame Datendrosselung wird hier schon für 79,95 Euro monatlich in Rente geschickt. Zuvor musste man für den gleichen Tarif knapp 200 € im Monat berappen. Kein Blick mehr auf das verbrauchte Datenvolumen, nachdem man Multimedia-Angebote außerhalb StreamOn genutzt hat. Mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde sind selbst 4K-Videos in hoher Qualität kein Problem. Social-Media-Freunde freuen sich ihrerseits darüber, dass sie private Bilder und Filme mit bis zu 50 Mbit/s teilen können, ohne dass eine Begrenzung der Bandbreite greift. Die Vorteile des unendlichen Surfens, Streamens und Datentaustauschs sind sind vielfältig. Zwar gab es schon zuvor mit dem MagentaMobil Premium XL unbegrenztes 4G-Kontingent, allerdings für happige 199,95 Euro monatlich.

Die Tarifkonditionen des MagentaMobil XL

Die Telekom berechnet eine einmalige Bereitstellungsgebühr in Höhe von 39,95 Euro. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Flatrates für Telefonate und SMS in alle deutschen Netze sind selbstredend ebenfalls enthalten, des Weiteren ist EU-Roaming Bestandteil des Angebots. Im europäischen Ausland werden allerdings nur 23 GB LTE-Datenvolumen gewährt. Eine MultiSIM schlägt mit 29,95 Euro zu Buche, wenn Sie eine Festnetz-Rufnummer möchten, verlangt der Netzbetreiber 9,95 Euro. Zusatzkosten fallen ansonsten nur in wenigen Fällen, etwa beim Versand einer MMS (39 Cent / Stück) oder Sonderrufnummern an. Dank Internet-Telefonie (VoIP) sind auch die Gespräche auf einem hohen Niveau.

Telekom mahnt: Kein Festnetz-Ersatz

Einen kleinen Haken gibt es beim MagentaMobil XL dann doch. Das Bonner Telekommunikationsunternehmen möchte nicht, dass sein Tarif als Festnetz-Alternative missbraucht wird. Der Netzbetreiber behält den Datenverkehr samt Standort im Auge und falls ein Teilnehmer zu lange an einer bestimmten Position surft, wird er von der Telekom kontaktiert. Innerhalb dieser Kontaktaufnahme wird dem Nutzer dann zu einem DSL-Anschluss des Anbieters geraten. Oder wenn nicht verfügbar, z.B. zu den Magenta Hybrid-Tarifen.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom MagentaMobil XL – LTE Unlimited zum fairen Preis: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 Punkten, basieren auf 9 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner