« News Übersicht

Jun 20 2017

 von: A. R.

Vodafone macht Vielsurfern seit heute, dem 20. Juni 2017, mit mehr Datenvolumen bei DataGo eine Freude. Die für den reinen Internetverkehr gedachten Flatrates erhalten in allen drei Ausbaustufen (S, M und L) ein deutlich aufgestocktes Breitband-Kontingent. Am meisten profitieren Nutzer des DataGo L, der anstatt 6 GB nun 12 GB Datenvolumen bereithält.

Vodafone gewährt mehr Highspeed-Gigabyte bei DataGo

Wer abseits des Mobiltelefons Endgeräte wie ein Tablet, ein Netbook oder einen LTE-fähigen Router verwendet, erhält bei dem DataGo-Portfolio eine passende Lösung. Vodafone stellte den Teilnehmern
bislang 1 GB bei Datago S, 3 GB bei DataGo M und 6 GB im Fall von DataGo L zur Verfügung (Übersicht).

 

Seit heute haben sich diese Werte – erstaunlicherweise ohne eine offizielle Pressemitteilung – drastisch erhöht. Kunden der Datentarife erhalten ab sofort 2 GB (DataGo S), 5 GB (DataGo M) und 12 GB (DataGo L) ohne Aufpreis. Es bleibt also bei einer monatlichen Grundgebühr von 12,49 Euro für die S-Variante, 17,49 Euro für das M-Paket und 27,49 Euro in der L-Ausführung. Somit verdoppelt sich das Kontingent sowohl beim kleinsten wie auch beim größten Tarif dieses Angebots.

Weiterführende Informationen zur DataGo-Aufwertung

Das erhöhte Datenvolumen gilt sowohl für Neu- als auch Bestandskunden. Zum nächsten Abrechnungszeitraum profitieren dann auch Teilnehmer mit bereits gebuchten Vodafone-Laufzeitvertrag. Selbstredend darf auch weiterhin das komplette Spektrum des LTE-Netzes des Düsseldorfer Netzbetreibers ausgekostet werden. Mit dem Bestwert von 500 MBit/s in Städten wie Dresden, Dortmund, Düsseldorf und Stuttgart, stellt Vodafone bereits ein halbes Gigabit pro Sekunde zur Verfügung. Bei einem Online-Vertragsabschluss hier auf www.vodafone.de/datago greift ein Rabatt von 2,50 Euro auf die DataGo-Pakete. Wenn Sie den Kontrakt im Laden abschließen, werden pro Monat dagegen 14,99 Euro für den DataGo S, 19,99 Euro für den DataGo M und 29,99 Euro für den DataGo L fällig.

Endgeräte zum Tarif buchbar

Passend zum Datentarif hat Vodafone übrigens auch LTE-fähige Tablets wie das iPad Mini oder mobile Hotspots im Sortiment. Die monatliche Grundgebühr kann sich bei der Bestellung eines Endgeräts allerdings erhöhen, zudem wird eine einmalige Zuzahlung für die Hardware in Rechnung gestellt.

Wissenswertes zum Thema:

» Tarife in der Übersicht zeigen
» direkt zu Vodafone

Bild: © Yuri Arcurs – Fotolia.com

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Vodafone DataGo-Tarife mit bis zu 6 GB mehr Datenvolumen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Eine Meinung zu “Vodafone DataGo-Tarife mit bis zu 6 GB mehr Datenvolumen”

  1. Antennenfreak sagt:

    Damit sind wir – zumindest beim Datago M – da, wo wir schon einmal waren. Vodafone hat früher 5 GByte geboten,dann den Namen des Tarifs geändert, und für denselben Preis nur noch 3 GByte geboten. Insofern ist das eigentlich nur Back Roller Thema Roots

Kategorie: LTE-Anbieter, Vodafone | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz