« News Übersicht

Jul 26 2011

 von: Sarah_Klare

Immer mehr Städte werden an die mobile Datenautobahn angeschlossen. Auch Vodafone widmet sich dem lukrativeren Ausbau von Long-Term-Evolution-Netzwerken in Ballungsräumen. Um Synergien beim Netzausbau zu nutzen, hat das Düsseldorfer Unternehmen einen Vertrag mit dem Londoner Netzwerkprovider euNetworks geschlossen.

Vertrag geschlossen

Vodafone, nach eigenen Angaben eine der treibenden Kräfte im Ausbau der neuen Mobilfunktechnologie LTE, kooperiert mit euNetworks, Netzwerkspezialist aus London. Hauptgegenstand des kürzlich geschlossenen Vertrages ist der Anschluss vier neuer Städte an das Glasfasernetz von euNetworks. Frankfurt, Hamburg, Berlin und München stehen auf der Ausbau-Agenda, wie beide Unternehmen am 25. Juli mitteilten. „Wir arbeiten eng mit Vodafone zusammen, um die Infrastruktur für den exponentiell steigenden mobilen Datenverkehr zur Verfügung zu stellen“, erklärte euNetworks Geschäftsführer Uwe Nickl.

Erweiterung möglich

Vodafone rüstet bundesweit Masten für LTE-Betrieb
aus Bild: Vodafone Presse

Der geschlossene Kontrakt bietet Erweiterungspotential, wie der technische Leiter von Vodafone Deutschland, Hartmut Kremling betont: „Für den Ausbau des LTE-Netzes in Deutschland brauchen wir eine gute Glasfaserinfrastruktur“. EuNetworks sei dafür an den Schlüsselstandorten der perfekte Partner in Sachen Engagement und Infrastruktur, so Kremling weiter.

eunetworks europaweit aktiv

Vodafones neuer Partner aus dem Vereinten Königreich ist in Sachen LTE-Ausbau in beinahe ganz Europa aktiv. Mittlerweile dreizehn Städte sind mit Glasfasernetzen von euNetworks ausgestattet. Darüber hinaus sind durch das Backbone, des an der Singapurer Börse notierten Unternehmens, internationale Standorte untereinander vernetzt. Erst im Mai 2011 hatte das Unternehmen seine Infrastruktur erweitert und den Netzwerkbetreiber Lambdanet aus Hannover erworben.

Bereits vier Millionen LTE-Haushalte

Neben den bereits genannten Städten, ist Vodafone derzeit dabei LTE-Netze in Düsseldorf und Krefeld auszubauen. Der Mobilfunkanbieter ist damit treibende Kraft beim Ausbau mobiler Breitbandtechnologien in Großstädten. „LTE ist als erste Gigabit-Technologie im Mobilfunk technisch gesehen ein Quantensprung für unsere Branche“, fasst Hartmut Kremling zusammen. Bisher hat das Düsseldorfer Unternehmen vier Millionen Haushalte in Deutschland an das mobile Breitbandnetz angeschlossen.

Quelle: euNetworks;
Bild: Vodafone Presse

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz