« News Übersicht

Mrz 26 2015

 von: A. R.

Der Digitalverband BITKOM hat eine neue Statistik über das Nutzerverhalten von Smartphone-Besitzern veröffentlicht. Anhand einer Umfrage konnte man ermitteln, dass bereits 6 von 10 Bundesbürgern ab 14 Jahren das schlaue Mobiltelefon verwenden. Spannend sind zudem die einzelnen Anwendungsgebiete bei verschiedenen Altersgruppen.

Fast Zweidrittel der befragten Deutschen nutzen ein Smartphone
E-plus mit besserer Klangqualität

Studie deckt die Nutzungsverteilung von Smartphones auf

Allein in den letzten zwei Monaten stieg die Zahl der Smartphone-Nutzer auf insgesamt 44 Millionen an. Doch wofür wird das clevere Mobilgerät denn eigentlich eingesetzt? Trotz der Verbreitung von Sozialen Netzwerken und Messengern ist die Telefonie auf dem ersten Platz. Ausnahmslos jeder, der bei der Umfrage von BITKOM teilnahm, führt Gespräche mit seinem Smartphone. Auf Rang Zwei der Beliebtheitsskala rangiert dann die Fotofunktion, welche 98% verwenden. Dank immer schnellerer Bandbreiten durch LTE, wird auch das mobile Internet stets beliebter. So nutzen bereits 93% das Gerät auch zum Surfen unterwegs.

Vom integrierten Kalender machen 83 % Gebrauch und zusätzliche Apps laden sich 74% herunter. Der betagte Kurznachrichtendienst SMS ist hingegen nicht mehr ganz so populär, 71% greifen noch darauf zurück. Die Sozialen Netzwerke haben sich knapp dahinter etabliert (70% der Umfrageteilnehmer), Musik hören 68% mit dem Mobiltelefon und Tagesnachrichten werden von 67% konsumiert. Fast Zweidrittel der Nutzer verwenden zudem ihr Gerät als mobile Spielkonsole (64%).

Auch Senioren greifen häufig zum Smartphone

Eine Befragung von Bürgern ab 65 Jahren ergab, dass diese ihr Handy auch deutlich über das Telefonieren hinaus verwenden. Fotografieren wollen 83% und immerhin 57% gehen noch mobil ins Internet. Die Hälfte der Senioren verwenden ihr Mobiltelefon als Terminplaner und 38% des älteren Semesters nutzt die Möglichkeit, Apps auf dem Smartphone herunterzuladen. Auch die Sozialen Netzwerke sind in dieser Altersgruppe ein Thema, 31% greifen über das Handy auf Facebook, Twitter, Plus und Konsorten zu. Johannes Weicksel von BITKOM sieht für den Smartphone-Boom bei den über 65-Jährigen dem Trend der größeren Bildschirme und mehr Bedienungsfreundlichkeit verantwortlich.

 

Insgesamt hat Bitkom Research für die Umfrage 1013 Menschen befragt. Man sieht also – Alter spielt im digitalen Zeitalter keine Rolle. Jeder möchte gerne die Vorzüge der Smartphones und des mobilen Internet nutzen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Smartphones im Überblick


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz