« News Übersicht

Mrz 24 2018

 von: A. R.

Der Chipsatz Exynos 9810 des Samsung Galaxy S9 erhält mit dem Exynos 9610 einen kleinen Bruder. Dieses SoC soll schnelles LTE-Internet und moderne Fotografie-Funktionen auch in der Mittelklasse des südkoreanischen Herstellers ermöglichen. Bis zu 600 Mbit/s sind über das 4G-Netz machbar, ein spezieller NPU-Chip erweitert die Kamera um eine Künstliche Intelligenz.

Samsung Exynos 9610 – Aufwertung für die Midrange-Smartphones

Nicht jeder Konsument möchte einen Großteil seines Monatsgehalts für ein Galaxy S9 oder Galaxy S9 Plus ausgeben. Für sparsamere Mobilgerät-Nutzer hat Samsung die A-Serie im Portfolio. Unter anderem kommende Modelle dieser Baureihe sollen durch die neue Plattform Exynos 9610 attraktiver werden. Das verbaute LTE-Modem stemmt LTE-Geschwindigkeiten von maximal 600 Mbit/s im Download (Cat. 12) und bis zu 150 Mbit/s im Upload. Bei den restlichen Schnittstellen geizt das Unternehmen ebenfalls nicht, WLAN 802.11 ac mit 2×2 MIMO, Bluetooth 5.0, GPS und ein FM-Radio sind durchaus ordentlich. Die hauseigenen Mongoose-Kerne strich Samsung bei der CPU des Exynos 9610, stattdessen gibt es vier Cortex-A73-Kerne mit bis zu 2,4 GHz und ein stromsparendes Quad-Core-Cluster auf Cortex-A53-Basis (maximal 1,6 GHz). Die GPU Mali-G72 stammt zwar aus dem Galaxy S9, die Kernanzahl wurde allerdings von 18 auf drei reduziert.

Spannende Kamera-Features für die Mittelklasse

Eine NPU (Neural Processing Unit), also ein spezieller Chip, der die KI (Künstliche Intelligenz) umsetzt, findet sich in Samsungs neuem SoC ebenfalls wieder. Dieser soll vornehmlich Hobby-Fotografen mit nützlichen Funktionen begeistern. So gibt es eine intelligentere Gesichtserkennung, die sogar Gesichter aus schrägen Perspektiven oder von Haaren bedeckt wahrnimmt. Wer gerne Porträtfotos festhält, freut sich über ein schönes Bokeh (unscharfer Hintergrund). Dieses Stilmittel soll dank der Neural Network Engine getauften NPU sogar ohne zweiten Kamerasensor ansprechend funktionieren. Eine 4K-Videoaufnahme mit 120 Bildern pro Sekunde und eine Full-HD-Videoaufnahme mit 480 Bildern pro Sekunde sind weitere Vorteile. Samsung teilt mit, dass die Massenproduktion des Exynos 9610 ab der zweiten Jahreshälfte 2018 startet. Die Fertigung findet im 10-nm-Prozess statt.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner