« News Übersicht

Sep 11 2020

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Die Digitalisierung und Netzversorgung Österreichs schreitet mit großen Schritten voran. Der Anbieter A1 hat in den letzten Wochen an der Multibandauktion für die Frequenzbereiche 700, 1.500 und 2.100 MHz teilgenommen. Bei der Auktion waren die verfügbaren Frequenzen in 26 Blöcke von je 5 oder 10 MHz verfügbar.

 

Der Konzern A1 setzte rund 65,6 Millionen Euro ein, um die führende Position in Bezug auf das Gesamtspektrum beizubehalten. A1 hält momentan 38 Prozent des Gesamtspektrums.

 

Thomas Arnoldner, CEO A1 Telekom Austria Group, erklärte dazu: „Wir sind sehr zufrieden und sehen dieses Ergebnis als langfristige Investition in das österreichische Mobilfunknetz und die digitale Zukunft des Landes. Für den Wirtschaftsstandort Österreich ist eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur von entscheidender Bedeutung und ein wichtiger Wettbewerbsfaktor, um digitale Services für die Zukunft zu ermöglichen.“

Österreichs digitale Grundversorgung ist gesichert

A1 liefert mit dem Einsatz vor allem für die Versorgung des ländlichen Raums einen wichtigen Beitrag. Im Hinblick auf die Versorgung mit LTE-Netz sollen eben nicht nur die Ballungszentren ausgestattet werden. Mit der Ersteigerung von 30 MHz im neuen 1.500 MHz Band und dem Ausbau des 2.100 MHz Band, hat sich A1 gleichzeitig dazu verpflichtet 349 ländliche Gemeinden zu versorgen.

 

Marcus Grausam, CEO A1 Österreich, äußert sich wie folgt: „A1 hat eine führende Position im 800 MHz Bereich, der schon jetzt für die ausgezeichnete Mobilfunkversorgung des ländlichen Raums genutzt wird. Damit lag der strategische Fokus von A1 auf der Absicherung der wichtigen 2.100 MHz Frequenzen, unserem Kernband und Herzstück.“

 

A1 fördert also den Ausbau des LTE-Netzes in den ruralen Gemeinden mit dem Investment in die verschiedenen Bandbreiten ungemein. Für Österreich ist dies ein wichtiger Schritt, um allen Bürgern die Möglichkeit zu geben, an der Digitalisierung teilzunehmen. In der Zukunft spielt dieser Ausbau auch für die 5G-Adaption eine tragende Rolle.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Ausbau in Österreich

Quelle: A1

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz