« News Übersicht

Aug 29 2016

 von: A. R.

Ab dem 2. September 2016 werden allerhand Mobilfunkgeräte auf der IFA 2016 präsentiert. Archos hatte es aber besonders eilig und stellte nun schon seine neuen Handys 50f Helium und 55 Helium Ultra vor. Interessanterweise kosten beide Modelle je 149,99 Euro. Dabei handelt es sich beim 50f Helium um ein Smartphone und beim 55 Helium Ultra um ein Phablet.

Archos mit Einheitspreis bei seinen Einsteiger-Smartphones

Die veranschlagten 150 Euro je Mobilgerät sind ein überschaubares Budget, die Ausstattung liest sich trotzdem recht ordentlich. Dabei bieten sowohl das 50f Helium als auch das 55 Helium Ultra ein besonderes Alleinstellungsmerkmal. Das kleinere der beiden Handys wartet nämlich mit einem Fingerabdrucksensor auf, während das Phablet ein großzügiges Display mit 5,5 Zoll besitzt. Den LTE-Datenfunk beherrschen beide Exemplare, wobei die Bandbreitenlimits 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload markieren, was CAT4 LTE entspricht. Des Weiteren teilen die ungleichen Brüder noch die Schnittstellen WLAN-n, GPS und einen Dual-SIM-Kartenschacht.

Die Spezifikationen des Archos 50f Helium

Das 5 Zoll große Display des 50f Helium verfügt über 1.280 x 720 Pixel. Der Arbeitsspeicher misst 2 GB, der interne Datenplatz sogar 32 GB. Die Hauptkamera leistet 8 Megapixel und wartet mit einem LED-Blitz auf, Selfie-Fans müssen sich allerdings mit 2 Megapixeln begnügen. Der austauschbare Akku wurde mit 2.000 mAh ausgestattet. Der Fingerabdrucksensor befindet sich an der Rückseite. Der Quad-Core-Chip Snapdragon 210 ist leider etwas mager. Abgerundet wird die Ausstattungsliste vom Google-Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow.

Archos 55 Helium Ultra: Günstiges Einsteiger-Phablet

Das 55 Helium Ultra hat einen Bildschirm mit üppigen 5,5 Zoll, trotzdem bleibt es bei der Standard-HD-Auflösung. Mit dem MediaTek 6737 und den 3 GB RAM sollte das Phablet eine bessere Performance haben. Der interne Datenspeicher wurde bei 32 GB belassen, beim Akku legte Archos eine Schippe drauf und verbaute eine Variante mit 2.700 mAh. Das Betriebssystem, die Funkausstattung und die Kameras gleichen sich hingegen. Beide Handys werden wohl im Oktober in den deutschen Handel kommen und je 149,99 Euro kosten.

Wissenswertes zum Thema:

» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Smartphones im Überblick


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz