« News Übersicht

Dez 20 2015

 von: A. R.

Auch dieses Jahr haben die Zeitschriften Auto Bild und Computer Bild die besten vernetzten Autos (Connected Car 2015) ausgezeichnet. Dabei wurde wie schon 2013 und 2014 erneut der deutsche Fabrikant Audi als Sieger gekürt. Dies gelang dem Unternehmen dank der Technologiestudie e-tron quattro concept. Besonders gelobt wurde unter anderem der LTE-WLAN-Hotspot.

„Connected Car 2015“ – Audi zeigt sich erneut smart

Eingabemethoden wie Touchscreen und Sprachsteuerung und eine schnelle Internetverbindung via WLAN und LTE – heutige Automobile haben schon viel von gängigen Mobilgeräten geerbt. Auto Bild und Computer Bild untersuchen jedes Jahr den Fortschritt der vernetzten Vehikel – und ein Hersteller setzt sich dabei stets besonders gut in Szene. Audi konnte nicht nur seinen Sieg vom Vorjahr verteidigen, sondern diesmal sogar in fünf anstatt vier der insgesamt neun Kategorien die Führung übernehmen. Der e-tron quattro concept sieht nicht nur futuristisch aus, sondern beherbergt auch jede Menge moderne Technik.

Audi überzeugt bei „Internet-Integration“, „Navigation“ und „Telefon“

Die Integration des Internets ist dem Konzern laut den Testern sehr gut gelungen, weshalb hier der erste Platz im Bereich „Internet-Integration“ vergeben wurde. Ausgezeichnet wurde der LTE-WLAN-Hotspot, der eine schnelle Datenübertragung mit bis zu acht Endgeräten im Auto ermöglicht. Eine gute Breitbandverbindung ist auch für die Navigation empfehlenswert, bei Audi wird diese mit Unterstützung von Google umgesetzt. Mit dem bewährten Dienst „Maps“ hat der Suchmaschinen-Riese große Vorkenntnisse. Somit geht auch der Sieg bei der Kategorie „Navigation“ an Audi. Beim Bereich „Telefon“ wurde dank „Audi phone box“ ebenfalls die Spitzenposition erreicht. Diese Technik verbindet nicht nur das Handy mit dem Fahrzeug, sondern lädt das Smartphone sogar drahtlos auf.

Weitere Audi-Siege: „New Mobility“ und „Multimedia / Unterhaltung“

Das zukunftsweisende elektrische Antriebskonzept beschert dem Unternehmen den ersten Platz bei „New Mobility“. Für die Unterhaltung unterwegs ist ebenfalls gesorgt, denn der 3D-Klang der Sound-Spezialisten Bang & Olufsen überzeugte die Fachmagazine. Deshalb gab es auch in dieser Disziplin das erste Treppchen für den Automobilhersteller. Doch Audi ruht sich nicht auf seinem Sieg aus. Ricky Rudi, Leiter Entwicklung Elektrik / Elektronik, teilte mit, dass der Konzern sich auch für die nächsten Jahre viele Meilensteine auf dem Weg zur vernetzten Mobilität und zu immer besserer Verkehrssicherheit vorgenommen habe.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Eine Meinung zu “Audi stellt mit dem e-tron quattro concept das „Connected Car 2015“”

  1. tomas-b sagt:

    Ja, die Phonebox mit integriertem Wireless Charging ist schon eine feine Sache… Zusammen mit der Box gibt es auch den Compenser, somit hat das Mobiltelefon in der Phonebox dieselbe Netzqualität zur Verfügung, wie außerhalb der Fahrzeugs.
    Und vor allem Made in Germany (Novero) ;)

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz