« News Übersicht

Jan 08 2019

 von: M_Krakowka

Honor hat für die CES 2019 einen Boliden im Gepäck, während Alcatel als Hausmarke von TCL die Einsteigerklasse bedient. Beiden gemeinsam ist, dass sie bei der LTE-Geschwindigkeit nicht wirklich punkten können. Dafür können die Alcatel-Geräte mit einem unschlagbaren Preis punkten. Bereits ab 80 Euro soll auch bald in Deutschland das günstigste Gerät mit einem 5 Zoll großem Display zu haben sein. Mit Android-Go soll es dabei auch auf der doch recht sparsamen Hardware noch ruckelfrei vonstattengehen.

Honor gewährt einen ersten Blick auf das View 20

Während sich die meisten Hersteller ihre Oberklasse-Boliden für die Mobile World Congress aufheben, genießt Honor die ungeteilte Aufmerksamkeit auf der CES. Mit dem View 20 gewähren sie bereits jetzt einen ersten Einblick in ihr neues Top-Smartphone. Das noch im Januar 2019 erhältliche Handy wird es in Blau und Schwarz geben und 180 g auf die Waage bringen. Das 6,4 Zoll große LCD-Panel bringt es auf ordentliche 2.310 x 1.080 Bildpunkte und fällt durch sein Loch für die Frontkamera auf. Eine Notch ist dementsprechend nicht vorhanden. Intern werkelt der potente Kirin 980 dem wahlweise 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Für Dateien und Apps darf man zwischen 128 und 256 GB Flash-Speicher wählen. Das Gehäuse besteht aus Glas und Aluminium und vermittelt dadurch ein sehr wertiges Gefühl. Das WiFi verbindet sich nach 802.11ac und bietet damit neben GPS, NFC und Bluetooth 5.0 alles, was man von einem Top-Smartphone erwartet. Lediglich die LTE-Anbindung ist mit CAT6 eher bescheiden. Nur 300 Mbit/s sind hier im Download möglich. Das hinkt den Produkten anderer Hersteller doch deutlich hinterher. Ausgleichen möchte man dies mit einer 48 Megapixel Hauptkamera, die auf eine Offenblende von f/1,8 kommt und einem mit 4.000 mAh doch recht üppig dimensionierten Akku. Preislich soll das View 20 bei knapp unter 600 Euro in Deutschland starten.

Alcatel 1X (2019)

Etwas weniger opulent sieht es Hardwaretechnisch bei dem Alcatel 1X aus. Das 5,5 Zoll große Display kommt auf eine Auflösung von 1.440 x 720 Pixel und wird durch einen 3.000 mAh fassenden Akku versorgt. In Österreich und Deutschland soll das Gerät zu einem Preis von rund 120 Euro vertrieben werden. Dem Obolus geschuldet ist sicherlich der alles andere als wieselflinke MediaTek Quadcore-Prozessor mit einem Takt von 1,5 GHz. Der 2 GB große Arbeitsspeicher dürfte für das Android Oreo 8.1 schon sehr eng ausfallen. Gleiches gilt für den Datenspeicher, der mit 16 GB auch kein Datengrab ist. Erfreulich ist in dieser Preisklasse die Ausstattung mit einer Dual-Kamera. Rückseitig sind 13 + 2 Megapixel verbaut, die so auch das Spiel mit der Tiefenschärfe erlauben. Die Bilder anschließend zu versenden ist mit LTE CAT4 noch akzeptabel möglich. Immerhin gehen hier noch 50 Mbit/s im Upload durch die Luft. Im Download kommt man sogar auf 150 Mbit/s.

Alcatel 1C (2019)

Wem auch das 1X von Alcatel noch zu teuer und mit zu viel Schnickschnack bestückt erscheint, für den hält man das 1C bereit. Für einen Marktpreis von 80 Euro wurde nochmals massiv bei der Hardware gespart. Das Display schrumpft hier auf 5 Zoll, auf dem sich 960 x 480 Pixel verstecken. Statt der Dualkamera kommt hier lediglich ein einzelner 8 Megapixel Sensor zum Einsatz. Selfies fängt man mit 5 MP ein. Zu gute halten muss man, dass die Android-Go Edition aktuell ist, denn Google hat hier nichts neueres als 8.0 im Angebot. Mit einem Arbeitsspeicher von nur einem Gigabyte dürfte hier aber auch nichts anderes laufen. Bei der Installation von Apps sollte man sehr wählerisch sein, denn der Flash-Speicher bietet nur 8 GB. Erweiterbar ist dieser aber immerhin um 32 GB. Neben Blau und Schwarz steht hier auch die Farbe Pink zur Auswahl, was schon einen Einsatzzweck andeutet. Für den Preis ist der Totalverlust bei Kindern verschmerzbar. Mobil ins Netz kommt man nur via UMTS. LTE wird nicht unterstützt. Bei einer Anschaffung wäre also zu berücksichtigen, ob der eigene Mobilfunkprovider überhaupt mit dem Standard im Einzugsgebiet vertreten ist.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Verfügbarkeit hier testen
» LTE Datentarife vergleichen

Quelle: Honor / Alcatel

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, LTE Smartphones | Schlagwörter: , , , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz