« News Übersicht

Dez 17 2013

 von: Sarah_Klare

Auch die Slowakei erhält Highspeed-Internet via Mobilfunk. „Slovak Telekom“ hat bereits in fünf Städten sein LTE-Netz in Betrieb genommen. Weitere Orte sollen folgen.

Größtes landesweites LTE-Netzwerk

Bereits jetzt betreibt Slovak Telekom das größte LTE-Netz der Slowakei, wie Miroslav Majoro Vorstandsvorsitzender und CEO von Slovak Telekom erklärt: “Wir haben das erste landesweite LTE-Netzwerk gestartet und unser Ziel ist es das fortschrittlichste Mobilfunknetzwerk in unserem Land zu errichten. Nachdem wird bereits in fünf Städten ausgebaut haben, planen wir 20 Prozent der Bevölkerung in den ersten drei Monaten zu versorgen, in 2014 sollen dann weitere Städte folgen.“ Slovak Telekom betreibt das LTE-Netz im Frequenzbereich 1800 Megahertz. Damit seien Geschwindigkeiten von bis zu 73 Mbit/s im Download möglich. Im Upload können bis zu 23 Mbit/s erreicht werden. Das Netz ist dabei mit einem sogenannten „Circuit-switched fallback“ System ausgestattet. Das heißt, Telefonate werden automatisch via 3G oder 2G abgewickelt. Denn Voice over LTE (VoLTE) wird vorerst noch nicht eingesetzt werden.

12 Jahre Innovation

Die Slovak Telekom ist der größte Multimedia-Anbieter in der Slowakei und der zweitgrößte im Bereich Mobilfunk. „LTE ist unsere achte Technologiepremiere in 12 Jahren und bestätigt unsere Führungsposition bezüglich Technologie und Innovation in Slowenien“, sagt Vorstandsvorsitzender Miroslav Majoro. Der Rollout von LTE in der Slowakei ist nicht nur ein Schritt in ein neues Zeitalter für die Bewohner des Landes. Auch für den Provider und Ericsson sei es ein weiterer Schritt in einer langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit, wie es in einer Pressemitteilung von Ericsson weiter heißt.

Slowakei Nase vorn im mobilen surfen

Momentan verfügen 80 Prozent der Bevölkerung in der Sloakei über Internet via 3G oder HSPA+. Eine Studie der Gesellschaft Gemius zufolge, ist die Nutzung von mobilen Internet im Land überdurchschnittlich hoch. So werden mehr als 20 Prozent der Webseitenaufrufe von mobilen Geräten aus vorgenommen. Das liegt weit über dem Durchschnitt von Staaten in Mittel- und Osteuropa. So haben in der Slowakei Mobiltelefone mit 15 Prozent und Tablets mit 5 Prozent, einen etwas größeren Verbreitungsgrad als in anderen Mittel- und osteuropäischen Staaten. Zwar hat die Slowakei hier im Vergleich die Nase vorn, verglichen mit stärker entwickelten Märkten, wie z.B. Dänemark werden in der Slowakei aber weniger mobile Endgeräte genutzt.

Quelle: Ericsson, Wirtschaftskammer Österreich
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!




Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info