« News Übersicht

Okt 22 2015

 von: A. R.

Eine neue Studie der GSMA (GSM Association) durchleuchtet die 3G- und 4G-Ausbaupläne der Vereinigten Arabischen Emirate. Das Ziel ist es, zwei Drittel der Verbindungen über schnelles Breitband wie UMTS und LTE zu ermöglichen. Eine Gesamtzahl von 350 Millionen 3G- und 4G-Breitbandanschlüssen, was 69 Prozent der Teilnehmer entspricht, soll bis 2020 realisiert werden.

Der Mittlere Osten rüstet sich mit LTE
Arabische Staaten LTE | LTE-Anbieter.info

Diese Woche findet in Dubai die Konferenz „GSMA Mobile 360 Series – Middle East“ statt, in deren Rahmen die Ausbaupläne der arabischen Staaten publik gemacht wurden. Die demonstrierte Studie hört auf den Namen „The Mobile Economy – Arab States 2015“ und zeigt die angestrebte Entwicklung beim mobilen Breitband bis 2020. Ende 2014 gab es nur 34 Prozent der Verbindungen, die über UMTS oder LTE liefen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll sich die Versorgung verdoppeln.

Die Motivation für den aufwendigen Ausbau

Die Vereinten Arabischen Emirate streben eine rasche Umstellung aufgrund aktueller Entwicklungen der Mobilfunkbranche vor Ort an. Die Netzbetreiber investieren intensiv in 3G- und 4G-Netze und Smartphones werden immer populärer. Einer Prognose zufolge soll sich die Anzahl der Smartphone-Anschlüsse von 2014 bis 2020 verdreifachen und 327 Millionen erreichen. Ende 2014 gab es 199 einzelne Mobilfunkkunden, was 54 Prozent der Bewohner entspricht.

Über die Hälfte der Emirate funkt bereits mit LTE

Die Anbieter haben in den letzten vier Jahren massig Investitionen in ihre Netze gesteckt, mehr als 40 Milliarden US-Dollar wurden für den Ausbau aufgewendet. Dabei lagen die Schwerpunkte bei der Optimierung der Netzabdeckung, einer Erhöhung der Kapazität und dem mobilen Breitband. Von den 18 Ländern der arabischen Staaten sind bereits 17 mit UMTS versorgt. In zehn Ländern gibt es sogar schon LTE auf Basis von insgesamt 23 Netzen. Die restlichen acht Länder sollen jedoch ebenfalls mit einer 4G-Anbindung bedacht werden.

Mobilfunkausbau ist gut für Wirtschaft und Arbeitsplätze

Die arabische Mobilfunkbranche leistete 2014 einen Betrag von 115 Milliarden US-Dollar, was vier Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der Emirate darstellt. Bis 2020 soll der Beitrag auf 160 Milliarden US-Dollar (4,5 Prozent) ansteigen. Letztes Jahr gab es 1,3 Millionen Arbeitsplätze in der Telekommunikationsbranche der Region. Bis 2020 sollen es 1,5 Millionen sein.

 

» LTE Angebote Marktübersicht
» LTE Smartphones im Überblick


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


GSMA-Bericht: LTE-Ausbau in den Vereinigten Arabischen Emiraten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz