« News Übersicht

Feb 12 2015

 von: A. R.

Mit iOS 8 und 8.1 hat Apple den Nutzern bisher keinen großen Gefallen getan, doch das Unternehmen arbeitet fleißig an weiteren Verbesserungen und Updates. Mit der Wahl der Datenverbindung und der Funktion Carplay wird die übernächste große Version iOS 8.3 zudem sinnvolle Neuerungen bringen.

Apple lässt Telekom-Kunden in iOS 8.3 den Funkmodus wählen

Zwar ist beim mobilen Internet der LTE-Standard das derzeit Beste, was der Markt zu bieten hat, doch trotzdem möchte man nicht bei der Wahl des Datenverbindungs-Standards beschnitten werden. Bislang war es nur bei einer SIM-Karte von Drittanbietern oder im E-Plus-Netz möglich, gezielt vom 4G-Modus zu einem anderen Funkstandard zu wechseln. Die manuelle Wahlmöglichkeit der mobilen Datenübertragung zwischen LTE (4), UMTS (3G) und GSM/EDGE (2G) gab es bisher unter iOS 8.1 bei Vodafone, Telekom und O2 nicht.

 

Der Wechsel zu einer langsameren Verbindungsart kann beispielsweise nützlich sein, wenn man sich in einem schlecht versorgten Gebiet befindet, in der sich das Smartphone häufig in ein anderes Netz einbuchen muss. Diese Prozedur kostet viel Akku und kann mit einem festgelegten anderen Standard vermieden werden. Mit iOS 8.3 wird es für Kunden der Deutschen Telekom definitiv die Wahlmöglichkeit geben, bei O2 und Vodafone ist dies allerdings noch unklar.

 

Per Carplay kommuniziert das iPhone mit dem Auto

Autofahrer werden sich sicherlich über das nächste große Feature im kommenden iOS 8.3-Update freuen. Bereits vor einem Jahr wurde die Funkverbindung zum Fahrzeug versprochen, nun wird sie endlich Realität. Damit man Carplay nutzen kann, muss das Auto oder das Entertainment-System eine Funkverbindung nutzen können. Ob Bluetooth dafür reicht oder doch WLAN benötigt wird, ist bisher nicht bekannt. Mit Carplay bekommt man dann die Inhalte des iPhones auf das Autodisplay, was zahlreiche Interaktionen ermöglicht. So können beispielsweise die Mediensteuerung, die Navigation, die Telefon- und die SMS-Funktion beim Fahren verwendet werden. Die Kommunikation geschieht mittels Sprache. Zahlreiche Automobilkonzerne, darunter Audi, BMW, Citroen, Ferrari, Kia, Mercedes, Mazda und Volkswagen haben sich für eine Unterstützung von Carplay entschieden.

Fazit

Man sieht, dass sich Apple Mühe gibt, sein Betriebssystem mit sinnvollen Funktionen zu erweitern. Es bleibt zu hoffen, dass trotzdem weiterhin die bestehenden Fehler behoben werden. Wie wir letztes berichteten, war auch das jüngste Update auf 8.1.3 alles andere als der Weisheit letzter Schluss.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Technik | Schlagwörter: , , , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz