« News Übersicht

Apr 13 2019

 von: M_Krakowka

Wer das Arbeitsleben erfolgreich beendet hat, der möchte nicht zwangsläufig nur seine verdiente Ruhe genießen, sondern auch in Kontakt mit Freunden und der Familie bleiben. Einhergehend mit dem besten Alter, lassen allerdings einige sensorische Fähigkeiten ein wenig nach. Buchstaben werden zu klein und auch das Hörvermögen leidet. Dies wissen auch die Hersteller von Handys sowie Smartphones und bieten passende Produkte an. Hier ist jedoch Obacht geboten, denn vieles davon ist alles andere, als eine wirkliche Hilfe im Alltag. Wir erklären, worauf man achten sollte.

Auf die Bedürfnisse achten

Wer sich zur Ruhe setzt, der hat den wohl schönsten Teil seines Lebens noch vor sich. Viel Zeit, um sich den Hobbys zu widmen oder die Welt zu bereisen, wofür die Ressourcen vormals fehlten. Einhergehend gibt es allerdings oft ein paar körperliche Einschränkungen. Dies kann das Hör- oder Sehvermögen betreffen, aber auch die haptischen Möglichkeiten. In Kontakt mit der Familie und Freunden möchte aber jeder bleiben. Höchste Zeit also, um sich um Mobilgeräte zu kümmern, die individuelle Bedürfnisse bedienen. Dabei sollte man aber einiges beachten, denn auf dem Markt wird damit Schindluder getrieben. Viele Handys und Smartphones versprechen eine Notruftaste, die am Ende nicht existiert. Oder Modelle werden schlicht nur als “Senioren Handy“ bezeichnet, obwohl es keine Optimierungen gibt außer etwas größere Tasten.

Windige Händler meiden

Oftmals greift die jüngere Generation den Eltern oder Großeltern bei der Beratung unter die Arme, da sie technisch etwas versierter sind. Tatsächlich ist es wichtig, sich Gedanken darum zu machen, was genau benötigt wird. Auch in technischer Hinsicht, denn etwas älter zu sein, bedeutet nicht, dass man den Anschluss verloren hat. Ein genauer Blick auf die Datenblätter ist durchaus angebracht. Viele als “Handys für Senioren“ oder “ältere Menschen“, verkaufte Geräte, beherrschen nämlich nicht den mobilen Datenfunk via LTE. Dabei kann es durchaus entscheidend sein. Ein schwächelndes Gehör profitiert massiv von einer höheren Sprachqualität. Voice over LTE (VoLTE) sollte daher Pflicht sein und bedingt die Kompatibilität zum 4G-Netz. Allerdings unterstützen noch nicht alle Tarife VoLTE. Auch die Angabe, ob das Telefon hörgerätekompatibel ist, sollte hinterfragt werden. Fehlen solche Angaben, so sollte man besser weitersuchen und den Händler meiden.

Handy oder Smartphone

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, um sich mit einem entsprechenden Device zu versorgen. Wer nicht ins Internet möchte und sich anderen Dingen im Leben widmet, der kann durchaus zu einem einfachen Handy greifen. Hierbei stehen die grundsätzlichen Funktionen zur Verfügung. Wahlweise auch mit einer entsprechenden Notruftaste, die im Fall der Fälle gedrückt werden kann, um Hilfe zu rufen. Nachrichten per Text stehen dabei ohne Einschränkungen auch per SMS zur Verfügung.

 

Wer technisch verspielter ist oder Apps nutzen muss/möchte, der findet auch passende Smartphones. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Benutzeroberfläche ein paar Anpassungen bekommen hat. Insbesondere die Icons auf dem Display sollten dabei klar, deutlich und groß ausfallen, wenn das Augenlicht nachgelassen hat. Wer am Puls der Zeit sein will und zu einem Smartphone greift, muss allerdings bedenken, dass selbiges ein wenig Zuwendung benötigt. Sowohl beim Ladezyklus, als auch bei Software-Updates, steht hier etwas mehr Aufwand an. Möchte man eine Mischung aus beiden Welten, so schadet es nicht, sich an jemanden zu wenden, der Erfahrungen hat. Oftmals ist dies der eigene Nachwuchs, der nicht nur beraten, sondern auch die “Wartung“ übernehmen kann.

Handys mit großen Tasten

Seniorenhany mit großen Tasten | Illustration

Neben der Frage, welche Standards und Techniken unterstützt werden, ist auch die haptische Bedienung zu beachten. Wer mit den Händen nicht mehr absolut treffsicher ist, für den empfiehlt es sich durchaus, ein Handy in Betracht zu ziehen, welches mit großen und deutlich spürbaren Schaltflächen daherkommt. Hier ist allerdings Obacht geboten. Bisweilen sind Telefone im Umlauf, die selbiges versprechen und für Preise ab 15,00 Euro zu haben sind, allerdings bereits für Junge Leute kaum zu bedienen sind. Die Werbefotos suggerieren eine angenehme Bedienung, sind tatsächlich alles andere als angenehm in der Handhabung. In diesem Zusammenhang sollte auch auf die angebotene Auswahl an Sprachen geachtet werden. Im schlechtesten aller Fälle erhält man ein Gerät, dass lediglich für den asiatischen Raum konzipiert wurde. Ein Blick darauf, ob die Muttersprache oder Deutsch unterstützt wird, ist daher unerlässlich.

Passende Handys und Smartphones für Senioren

Die Bedürfnisse bei der Anschaffung müssen also genau abgewogen werden. Allrounder gibt es allerdings auch, die auch auf langfristige Sicht eine gute Anschaffung darstellen. Nachfolgend haben wir einige Beispiele, an denen man sich orientieren kann. Übrigens ist bei der Wahl eines passenden Tarifes bei einem Mobilfunkanbieters sonst nichts weiter zu beachten. Notruftasten werden sowohl von der Deutschen Telekom, Vodafone also auch O2 unterstützt.

Ausgewählte LTE Handys/Smartphones für Senioren

ModelPreis 
Tim 775414 Doro Phone 7060
~ 100,00 Euro
» hier informieren / bestellen
Emporia TALKsmart V800
~ 75,00 Euro
» hier informieren / bestellen
Doro 8040 Smartphone
~ 200,00 Euro
» hier informieren / bestellen
Switel eSmart M2
~ 130,00 Euro
» hier informieren / bestellen

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Smartphones im Überblick
» LTE-Anbieter in der Übersicht
» LTE Allnet-Flats vergleichen
» Smartphone Tarife im Vergleich

Bilder:
Drei Frauen: © brainsil; Frau mit Handy: © Syda Productions; Handy: © PhotographyByMK (jeweils Fotolia.com)

 



Smartphones für Senioren – darauf sollte man beim Kauf achten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz