« News Übersicht

Jul 23 2020

 von: M_Schwarten

Das Internet der Dinge ist immer weiter auf dem Vormarsch. Die Deutsche Telekom trägt dem Rechnung und erweitert ihr Netzangebot für IoT. Ab sofort ist der Technologie-Standard LTE-M in Deutschland verfügbar.

Ideal für vernetzte Maschinen und Geräte

LTE-M zeichnet sich durch geringe Latenzzeiten, einen geringen Energieverbrauch und eine hohe Verfügbarkeit in Innenräumen aus. Die Technologie dient zur Überbrückung der Lücke zwischen dem bestehenden 4G-Angebot und NarrowBand-IoT. LTE-M ist speziell auf IoT-Konnektivität ausgelegt und ermöglicht im Vergleich zu NB-IoT höhere Datenraten bis zu 350 kbit/s. Zudem weist es SMS-Unterstützung und durch geringe Latenzen weniger Verzögerungen auf. Im Vergleich zu älteren M2M-Technologien, zeichnet sich LTE-M zudem durch einen optimierten Energieverbrauch aus. Eine hohe Abdeckung in Innenräumen und bis zu 50 Prozent niedrigere Modulkosten sind weitere Pluspunkte von LTE-M.

 

Da LTE-M auf dem LTE 3GPP-Standard basiert, ist es zudem 5G-tauglich. Hierfür ist lediglich ein Software-Update im Netz erforderlich. Die NB-IoT- und LTE-M-Technologien sind Teil der 3GPP-5G-Spezifikationen und werden sich als solche auch weiterentwickeln. Die langfristige Lebensfähigkeit dieser Technologien ist somit sichergestellt.

Ab sofort verfügbar

„Mit LTE-M können unseren Kunden neue Lösungen dort entwickeln, wo frühere Technologien ihre Grenzen hatten“, sagt Rami Avidan, Geschäftsführer der Deutschen Telekom IoT GmbH. „Die Technologie ist ein fester Bestandteil unseres IoT-Netzangebotes. Sie ist 5G-tauglich und damit zukunftssicher: also ideal, um die anstehenden Innovationen für das Internet der Dinge zügig voranzutreiben“.

 

Durch seine Vorteile ermöglicht Long Term Evolution for Machines“ neue IoT-Szenarien in vielen verschiedenen Branchen und Bereichen. Dies sind unter anderem die Bereiche Smart City, Wearables, E-Health und Smart Tracking, aber auch andere. Die Telekom hat bereits die Zertifizierung erster LTE-M-Chipsätze und -Module abgeschlossen. Das neue LTE-M-Netz ist für Kunden ab sofort über die Telekom Tarife Business Smart Connect LPWA und M2M buchbar. Zudem hat die Telekom mit ihrem Roaming-Partner Orange vereinbart, das LTE-M-Roaming in Frankreich und Belgien in den jeweiligen Netzen aktiviert wird.

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


LTE-M: Telekom startet Netz für das Internet der Dinge in Deutschland: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz