« News Übersicht

Aug 09 2016

 von: A. R.

Letztes Jahr stellte der Chipsatzfertiger MediaTek den Zehnkerner Helio X20 vor, nun wurde der Nachfolger Helio X30 präsentiert. Der Hersteller scheint auf die Kritik an der letzten Plattform eingegangen zu sein und verbesserte sowohl die Kernstruktur als auch die Kamerafunktionen und das Modem. Letzteres bietet nun LTE-Verbindungen bis zur Kategorie 12.

Bringt MediaTek Qualcomm in Bedrängnis?

Bislang bot MediaTek zwar gute Chipsätze, doch bei der Ausstattung und Performance konnte man dem Erzrivalen Qualcomm höchstens in der Mittelklasse das Wasser reichen. Beim Helio X30 könnte das anders werden, denn hier wird modernste Technik eingesetzt. Der im 10-Nanometer-Verfahren gefertigte Chipsatz kommt mit vier leistungsfähigen Cortex-A73-Kernen mit bis zu 2,8 Gigahertz Takt daher. Bei weniger anspruchsvollen Anwendungsgebieten werden hingegen vier Cortex-A53-Kerne (bis zu 2,2 Gigahertz) verwendet. Zwei Cortex-A35-Einheiten komplettieren die Cluster und versorgen mit maximal 2 Gigahertz das Mobilgerät im Stromsparmodus. Bei der GPU lässt sich Qualcomm ebenfalls nicht lumpen und setzt die PowerVR 7XT ein.

Helio X30 mit beeindruckendem LTE-Modem

Abseits der Rohleistung kann der neue MediaTek-Chip, zumindest auf dem Papier, aber ebenfalls überzeugen. Das verbaute LTE-Modem unterstützt Bandbreiten gemäß der Kategorie 12, was im Vergleich zu der CAT6-Ausführung im Vorgänger Helio X20 eine deutliche Steigerung darstellt. Somit sind theoretisch Geschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s im Download und maximal 150 Mbit/s im Upload erreichbar. In der Praxis wird das jedoch noch keinen Mehrwert bringen, da hierzulande noch kein Netzbetreiber diese Bandbreiten anbietet.

Helio X30 zielt auf ambitionierte Fotografen ab

Bei den Kamera-Spezifikationen trumpft MediaTeks neueste Kreation ebenfalls auf und bietet üppige Auflösungen von bis zu 40 Megapixeln (Fotos) und 24 Megapixeln (Videos). Besonders letztere Möglichkeit gab es in der Form noch nicht bei Mobilgeräten. Selfie-Fans kommen auch nicht zu kurz. Smartphones die den Helio X30 nutzen können mit bis zu 8 Megapixeln und maximal 120 fps bei der Fronkamera filmen. Der Chipsatz wird im ersten Halbjahr 2017 verfügbar sein, entsprechende Mobilgeräte werden also erst nächstes Jahr folgen.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Datentarife für Tablets & Router
» LTE Smartphones im Überblick


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz