« News Übersicht

Feb 25 2019

 von: M_Krakowka

Seit Monaten wurde gespannt auf das neue Top-Smartphone aus dem Hause Nokia gewartet. Nun ist es amtlich: Das Nokia 9 kommt unter dem Pureview Logo auf den Markt. Durch die Verzögerungen ist das Innenleben nicht mehr ganz auf dem aktuellsten Stand und entspricht der Oberklasse aus dem Jahr 2018. Doch das kann bei dem auf die Fotografie getuntem Boliden verschmerzt werden, denn dies beherrscht der neueste Spross von HMD-Global wie kein anderer. Gleich fünf Kameras lösen aus, wenn ein Bild geschossen wird und sorgen für eine beachtliche Qualität.

Penta-Kamera

Immer mehr Hersteller versuchen sich über die Qualität und Ausstattung der Smartphone Sensoren zu differenzieren. Jüngst legte Samsung mit dem Galaxy A9 vor und verbaute gleich vier rückseitige Kameras. Der neue Maßstab hat nun einen Namen und hört auf Nokia 9. Hier werden gleich fünf Linsen auf der Rückseite verbaut, die alle auf eine Auflösung von 12 Megapixeln kommen. Dabei stehen Blendenwerte von f/1,8 bis f/2,9 zur Verfügung. Zwei Sensoren erfassen dabei Farbfotos, die restlichen drei arbeiten Monochrom und dienen der Erfassung von mehr Details und der Tiefenschärfe. Wird ein Bild geknippst, so lösen alle Sensoren gleichzeitig aus. Anschließend verrechnet der Prozessor mit Hilfe eines Bild-Coprozessors die Daten zu einem einzelnen 12 Megapixel-Bild. Wird dabei in HDR fotografiert, so kann dies mitunter etwas Zeit in Anspruch nehmen. Je nach Motiv und Datenmenge, sind auch einige Sekunden möglich. Das Pureview Logo, die Optiken von Zeiss sowie die vergleichsweise großen Sensoren sollen schlussendlich Fotos ermöglichen, die der Konkurrenz weit voraus sind.

Markantes Innenleben

Während diesjährig alle Flaggschiffe mit einem Qualcomm Snapdragon 855 daherkommen, begnügt sich das neue Nokia mit einem Snapdragon 845. Dieser ist leistungstechnisch aber immer noch auf der Höhe der Zeit und reicht für alle Aufgaben aus. Dem stehen 6 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Geschossene Bilder landen auf dem 128 GB großen Flash-Speicher, der per MicroSD erweitert werden kann. Bei der Außenanbindung ist alles dabei, was man von einem Top-Smartphone erwartet. LTE ist mit CAT20 an Bord und bringt so Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s. Damit landen die geschossenen Fotos pfeilschnell auf Instagram, Facebook und Konsorten. Auch das WiFi ist mit 802.11ac auf dem aktuellen Stand der Dinge. Bluetooth 5.0 und NFC fehlen natürlich genau so wenig, wie Wireless-Charging des 3.320 mAh fassenden Akkus.

Design

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Bei dem Nokia 9 hat man sich für ein schlichtes und elegantes Design entschieden. Auf Spielereien wie eine Notch oder ein Loch für die Selfie-Kamera, hat man verzichtet und hat daher sowohl oben als auch unten einen kleinen und nicht störenden Rand. Das OLED-Panel mit 5,99 Zoll bietet ausreichend Platz und kommt mit einer Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixeln fast an die Schärfe eines Galaxy S10 heran. Mit 155 x 75 x 8 mm und 172 g ist es aber nicht unbedingt ein Leichtgewicht. Positiv hervorzuheben ist, dass es sich um ein Android One Phone handelt Die Updates sind damit für mindestens zwei Jahre gesichert. Unnötig zu erwähnen, dass es daher mit einem aktuellen Android Pie (9.0) daher kommt. Zum Preis von 649,00 Euro soll die Auslieferung am 18. März 2019 starten.

Wissenswertes zum Thema:

» Marktübersicht LTE
» LTE Smartphones im Überblick

 

Quelle & Bild: Nokia


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz