« News Übersicht

Jun 05 2017

 von: A. R.

Der Android-Erfinder Andy Rubin möchte mit seinen eigenen Smartphones des von ihm gegründeten Unternehmens Essential durchstarten. Den Anfang macht das kürzlich vorgestellte Essential PH-1. Kompromisse gibt es bei diesem Erstlingswerk kaum, es handelt sich um ein waschechtes Highend-Mobilgerät. Besonders der schnelle Prozessor, das randlose Design, das Gigabit-LTE und die Dual-Kamera erregen Aufmerksamkeit.

Essential PH-1: Galaxy-S8-Konkurrent kommt wie aus dem Nichts

Das futuristische Design des achten S-Modells sorgt für Begeisterung bei Samsung-Fans. LG schlägt mit seinem G6 in eine ähnliche Kerbe ein. Eine weitere Alternative kommt nun eher unerwartet von einem neuen Hersteller namens „Essential„. Dessen Führung hat der Programmierer Andy Rubin inne, der damals mit seinem Team das mobile Betriebssystem Android erschuf. Bei der Software kennt sich dieser Mann also definitiv aus, aber wie sieht es bei der Hardware aus? Machen wir es kurz: das Essential PH-1 bewegt sich tatsächlich auf einem Niveau mit den Wettbewerbern der Smartphone-Oberklasse. Rubin hat den Markt genau studiert und alle derzeitigen Branchentrends in ein einziges Mobilgerät gestopft. Egal ob ein fast randloses Display, eine Dual-Kamera, eine modulare Erweiterbarkeit oder Gigabit-LTE – das PH-1 kann mit all diesen Schmankerln dienen.

Funkfuhrpark des Essential PH-1

Bislang war das Galaxy S8 das Rundum-Sorglos-Paket hinsichtlich der drahtlosen Schnittstellen. Das PH-1 steht diesem Handy jedoch in nichts nach. Das Modem Snapdragon X16 ermöglicht namensgebend LTE der Kategorie 16. Bis zu 1 Gbit/s im Download und maximal 150 Mbit/s im Upload werden also in Zukunft damit möglich sein. Deutsche Nutzer können aufatmen, es werden alle wichtigen Frequenzen, inklusive dem Band 20 (800 MHz), abgedeckt. Die Telefonie über das mobile Breitband via VoLTE ist ebenfalls möglich. Das drahtlose Heimnetzwerk kann mittels WLAN im ac-Standard angesteuert werden. Dabei wird das Dual-Band über 2,4 GHz und 5 GHz unterstützt. Löblich: nach dem S8 ist das Essential Phone, wie das Mobilgerät alternativ genannt wird, das einzige Smartphone mit Bluetooth 5.0. NFC, GPS, ein Fingerabdrucksensor und USB Typ C runden das Konnektivitäts-Paket ab.

Essential PH-1: Fast lückenlose Ausstattung

Die Spezifikationen dieses Handys lassen auch abseits der Verbindungsmöglichkeiten kaum noch Wünsche offen. Das 5,71 Zoll große Display mit 2.560 x 1.312 Pixel nimmt knapp 85 Prozent der Front ein. Clever: die Selfie-Kamera wurde oben mittig im Bildschirm eingebaut. Sie löst mit 8 Megapixeln auf, ein Autofokus fehlt allerdings. Die rückseitige Knipse kommt gleich mit zwei Einheiten auf den Markt. Beide Hauptkameras lösen mit 13 Megapixel auf, wobei eine davon einen Farb-Sensor und die andere einen Monochrom-Sensor besitzt. Wie beim Huawei P9 wird durch diese Kombination eine höhere Bildqualität ermöglicht. Die Blende der Kameras ist mit f/1.85 außerdem recht lichtstark. Dank Phasen- und Laser-Autofokus sollten sich Motive schnell scharfstellen lassen.

Essential PH-1: Module, Speicher und SoC

Die Rückseite des Essential PH-1 birgt jedoch noch eine weitere Besonderheit, nämlich Anschluss-Pins für Module. Ähnlich wie das Moto Z lässt sich das PH-1 also mit externen Erweiterungen aufrüsten. Bislang wurde eine 360-Grad-Kamera für VR-Videoaufnahmen als Zubehör angekündigt. Der Akku des Android-7.1.1-Smartphones stemmt 3.040 mAh. Ein 4 GB großer RAM ist für Multitasking mehr als ausreichend, ein kleines Manko gibt es jedoch beim Nutzer-Speicherplatz. Denn der 128 GB große ROM lässt sich leider nicht per microSD erweitern. Das Herzstück des Essential-Handys stellt der Chipsatz Qualcomm Snapdragon 835 dar. Dieser beherbergt acht Kerne mit bis zu 2,45 GHz Takt.

Preis und Verfügbarkeit des Essential PH-1

Andy Rubin ist sich der Qualität seines Smartphones sicher, was man bereits am ambitionierten Preis von 699 Euro merkt. Aufgrund der gelungen Ausstattung und den hochwertigen Materialien bestehend aus Keramik und Titan geht dieser Betrag aber in Ordnung. Das PH-1 soll laut Essential deutlich robuster als Konkurrenzmodelle sein. Als Farbvarianten stehen Schwarz, Grau, Weiß und Grün zur Auswahl. Auch nach Deutschland wird man sich das Essential PH-1 bei der Bestellung liefern lassen können. Eine Reservierung des Oberklasse-Smartphones ist nun bereits möglich. Wann das Essential PH-1 allerdings zu den Käufern kommt, ist noch unbekannt. Einen Erscheinungstermin nannte der Konzern bislang nicht.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE Smartphones im Überblick
» LTE Allnet-Flats vergleichen


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz