« News Übersicht

Aug 10 2017

 von: A. R.

Telefónica gibt bekannt, die bundesweite Umstellung auf eine einheitliche Netzkennung erfolgreich abgeschlossen zu haben. Dies sei laut CTO Cayetano Carbajo Martín ein weiterer wichtiger Meilenstein bei der Zusammenführung der Netze von o2 und E-Plus. Auf jedem Mobilgerät wird nun standardmäßig der Name o2-de eingeblendet. Bis Ende 2017 soll die allgemeine Netzintegration zum Großteil abgeschlossen sein.

Telefónica beseitigt Wirrwarr bei der Netzkennung

Anfang Oktober 2014 schloss der Münchner Netzbetreiber die Übernahme des einstigen Rivalen E-Plus ab. Es sind also nun beinahe drei Jahre vergangen, dennoch sind die Infrastrukturen der beiden Marken o2 und E-Plus noch nicht vollständig verschmolzen. Das National Roaming gewährt Telefónica-Teilnehmern seit 2015 netzübergreifende Verbindungen über UMTS und GSM. Seit dem Sommer 2016 wird schließlich auch das LTE-Netz integriert. Durch diese Maßnahmen profitieren o2-Nutzer vom gut ausgebauten 3G von E-Plus und E-Plus-Teilnehmer wiederum vom Zugriff auf die 4G-Netze von o2. Dennoch herrschte teils noch ein Durcheinander bei der Netzkennung. Wie Telefónica in seinem Blog verkündet, wird jedoch nun bei allen Teilnehmern eine einheitliche Kennung – nämlich „o2-de“ – angezeigt.

Nun stehen weitere Arbeiten am Netz an

Cayetano Carbajo Martín, seines Zeichens Chief Technology Officer (CTO) bei Telefónica Deutschland, sieht das sogenannte Recolouring als wichtigen Meilenstein für ein gemeinsames Netz an. Man könne sich nun „komplett auf die bundesweiten Integrations- und Optimierungsarbeiten konzentrieren“ Somit sollen die Kunden künftig immer mehr von den Vorteilen des gemeinsamen Mobilfunknetzes profitieren. Telefónica will die besten Standorte für sein Netz nutzen, um die Versorgungsqualität zu verbessern.

Wird die Netzabdeckung endlich intensiv angepackt?

In den letzten Jahren fielen die Netztests bei Connect, Chip und Stiftung Warentest für die Telefónica alles andere als rosig aus. Stets musste sich das Unternehmen mit dem letzten Platz zufrieden geben. Besonders bei der LTE-Performance lag der Konzern weit hinter der Telekom und Vodafone zurück. Wir sind gespannt, wann die gesteigerte Konzentration auf die Versorgungsqualität erste Früchte trägt und ein etwaiger Fortschritt in den Netztests 2018 bestätigt wird.

 

» O2 Free Flatrates vergleichen
» O2 Free Flats im großen Test


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telefónica verkündet: Zusammenführung der Netzkennung ist abgeschlossen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Eine Meinung zu “Telefónica verkündet: Zusammenführung der Netzkennung ist abgeschlossen”

  1. Lutz sagt:

    Theorie und Praxis, wie immer weit auseinader. So wie bei o2 Werbung und Wahrheit. Nehmt in LTE Handy und verlaßt Berlin Richtung Norden………….., vielleicht bekommt ihr dann im Raum Schwerin oder Rostock wieder ein LTE Symbol………

Kategorie: LTE-Anbieter, O2 | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz