« News Übersicht

Feb 09 2017

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Bisher war „5G“ mehr eine Art Arbeitstitel für den Nachfolger des LTE-Standards. Bis gestern war noch unbekannt, ob es auch der offizielle Begriff wird oder nicht vielleicht ein prägender Name a la „LTE Prime“. Nun ist es offiziell und es gibt ein Logo!

5G heißt künftig einfach „5G“

Offizielles 5G-Logo | © 3GPP

Gestern hat das offizielle 3GPP Gremium bekannt gegeben, dass das Next Generation Netzwerk der 5. Generation kurz und knapp „5G“ heißen soll. Nachdem 4G eher unter dem Schlagwort „LTE“ firmierte (Long Term Evolution), gibt es diesmal scheinbar keine extra Bezeichnung. Man könnte sagen, die „langfristige Evolution“ findet mit 5G ihren Höhepunkt.

Das 5G Logo

Wie schon bei LTE, gibt es auch für die 5. Generation ein eigenständiges, offizielles Logo. Dieses orientiert sich am Vorgänger, nur dass die drei geschwungenen Frequenzstrahlen nicht rot sondern grün sind. Unserer Meinung nach fällt es allerdings etwas altbacken aus. Das Logo selbst soll der Industrie helfen sich zu orientieren, ab wann 5G-Features angewendet werden.

Wann kommt 5G?

Nach jetzigem Stand der Dinge sollen die Spezifikationen der erste Phase (Phase 1) im Release 15 definiert werden. Aktuell geht LTE bis zum Release 13 (siehe Bild unten). Dies wird für Ende 2018 erwartet[1], ebenso wie eine einheitliche Standardisierung. 2019 schließt sich den Plänen nach dann Phase 2 mit Release 16 an. Ab 2020 soll es dann soweit sein, dass 5G für den Endkundenmarkt „ready“ ist. Wir erwarten allerdings keine 5G-Tarife in Deutschland vor 2021. Schon allein weil in der bisherigen LTE-Infrastruktur noch viel Potenzial bis über 1000 MBit steckt (Stichwort 4.5G) und der Umstieg auf 5G erneut erhebliche Investitionen und Lizenzgebühren für Frequenzen bedeutet.

 

LTE Release 12 und 13 (Advanced Pro) | Bild: LTE-Anbieter.info

 

Der Standard soll alles bisher dagewesene in den Schatten stellen und Datenraten weit jenseits der 1000 MBit ermöglichen. Damit dürfte langfristig die Mobilfunkgeschwindigkeit als Kriterium für Kunden gänzlich verschwinden. Zumindest dürfte es auch in 10 Jahren relativ egal sein, ob man mit 5000 oder 10.000 MBit/s surft. Ein weiterer elementarer Vorteil von 5G bezieht sich auf die Latenzzeit von (anvisiert) unter 1 Millisekunde. Damit soll das viel beschworene Internet der Dinge (IoT) endlich zum Durchbruch geleitet werden.

 

» mehr über 5G erfahren
» Über 1000 MBit mit LTE Advanced Pro?

Quelle: 3GPP
[1] http://www.3gpp.org/images/articleimages/5g_timeline.jpg

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Offiziell: 5G wird Name des LTE-Nachfolgers: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,20 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein | Schlagwörter: ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner