« News Übersicht

Feb 23 2017

 von: A. R.

Der Smartphone-Marktführer Samsung reiht sich mit seinem neuen SoC Exynos 8895 nun ebenfalls in die Reihe der Produzenten von Gigabit-LTE-Modems ein. Der Chipsatz, der höchstwahrscheinlich im kommenden Galaxy S8 Verwendung findet, kann mit einer Bandbreite von bis zu 1 Gbit/s im Download umgehen. Doch auch die neuen Mongoose-M2-Kerne wecken hohe Erwartungen.

Samsung Exynos 8895 – Neuer Highend-SoC macht sich startklar
4.5G Prozessor | Illustration

Der Mobile World Congress 2017 findet in wenigen Tagen statt, doch das Galaxy S8 soll aktuellen Medieninformationen zufolge nicht bei diesem Event vorgestellt werden. Das ist aber nicht allzu tragisch, da wir nun die Spezifikationen des wichtigsten Bausteins dieses Smartphones, dem SoC, vorliegen haben. Der Exynos 8895 beerbt den Exynos 8890 des Galaxy S7 und wird anstatt im 14-Nanometer-Verfahren im stromsparenden 10-Nanometer-FinFET-Prozess hergestellt. Samsung setzt auch weiterhin auf seine eigenes ausgearbeitete Mongoose-Architektur und verbaut vier Kerne der zweiten Generation im neuen Chipsatz. Vier weitere Kerne (Cortex-A53) werden aktiviert, wenn nur wenig Performance benötigt wird. Der südkoreanische Konzern gibt an, dass die neue CPU 27 Prozent schneller und 40 Prozent energiesparenden sei.

Exynos 8895 – Gigabit-LTE inklusive

Gigabit-LTE Modems sind derzeit stark im Kommen, diesen Trend will natürlich auch Samsung nicht verpassen. Das Modem des Exynos 8895 kann mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s nach LTE Cat. 16 dienen. Im Upload sind es maximal 150 Mbit/s. Damit liegt das Funkmodul auf dem Niveau des Snapdragon X16 des SoC Qualcomm Snapdragon 835. Die Gigabit-Geschwindigkeit erreicht der Hersteller durch 5x Carrier Aggregation. Das Modem macht zudem von erweiterten Features wie FD-MIMO und LBT für LAA Gebrauch.

Weitere Spezifikationen des Exynos 8895

Das SoC kommt selbstredend auch mit einer neuen Grafikeinheit daher. Die Mali G71 MP20 soll eine um 60 Prozent gesteigerte Performance bieten. Dennoch verkündet Samsung, dass der Stromverbrauch und die Hitzeentwicklung niedrig seien. An Kamera-Features werden dank eines neuen ISP eine maximale Auflösung von 28 Megapixeln, ein Dual-Kamera-Setup und 4K-Videoaufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde geboten. Auch Selfie-Fans können mit 28 Megapixeln bei der Frontkamera bedient werden. Als Sicherheitsfunktionen unterstützt der Exynos 8895 sowohl einen Fingerabdrucksensor, wie auch einen Iris-Scanner. Auf der Produktseite des SoC sind Fotos eines Smartphones zu sehen. Hierbei könnte es sich um das Samsung Galaxy S8 handeln.

Wissenswertes zum Thema:

» Qualcomm X16: Das erste Gigabit LTE Modem der Welt
» 4.5G: LTE mit über 1000 MBit
» alles zum LTE Nachfolger 5G

Quelle: Bild: © alexx_60 Fotolia

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE Hardware | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz