« News Übersicht

Sep 15 2017

 von: A. R.

Auch wenn Berlin größtenteils eine zufriedenstellende LTE-Flächenabdeckung aufweist, so gibt es noch an manchen Stellen Verbesserungsbedarf – beispielsweise in der U-Bahn. Die Telekom hat sich dem Problem nun angenommen und baut den ersten Streckenabschnitt mit Mobilfunktechnik aus, die sowohl 3G wie auch 4G unterstützt. Der Empfang soll sich dadurch deutlich verbessert haben.

 

Telekom: LTE-Ausbau nun auch in der Berliner U-Bahn?

Das mobile Internet ist für viele Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs ein wichtiges Hilfsmittel geworden, mit dem unter anderem E-Mails und Nachrichten auf dem Weg zur Arbeit gesichtet werden können. In der Berliner U-Bahn war das bislang nur bedingt möglich, was sich jedoch aktuell ändert. Im Forum der Deutschen Telekom verkündete ein Teilnehmer, dass er zwischen Gneisenaustraße und Hermannplatz (Linie U7) und von Hermannplatz bis Moritzplatz (Linie U8) einen starken Mobilfunkempfang gehabt habe. Sowohl im 3G- wie auch im LTE-Netz. Der Forennutzer namens Kinian Salti scheint auch mit den technischen Hintergründen vertraut zu sein, denn er teilte mit, dass auf einem Teil der Strecke sogar Carrier Aggregation bei 1.800 MHz und 800 MHz vorhanden war.

Arbeiten an der Berliner U-Bahn offiziell bestätigt

Marco K., ein Mitarbeiter des Community-Services „Telekom hilft Team“ bestätigte den Beginn der Ausbauarbeiten im Berliner U-Bahn-Netz. Der oben genannte Streckenabschnitt der Linien U7 und U8 sei der erste, der jetzt mit LTE und UMTS versorgt wird. Weitere Teilstrecken sollen nach und nach angeschlossen werden. Bei der U7 nennt Marco K. den Bereich zwischen Gneisenaustraße und kurz vor dem Rathaus Neukölln. Außerdem teilte der Telekom-Angestellte mit, dass dies erst der Anfang sei und die weitere Vorplanung bereits laufen würde. Die Antwort erhielt Kinian Salti nach zwei Tagen, eine erste Rückmeldung bereits einen Tag später. Es ist durchaus positiv, dass der Netzbetreiber auf die Fragen seiner Teilnehmer in seinem Forum schnell und kompetent reagiert. Vor wenigen Wochen gab es in der Berliner U-Bahn noch mobiles Internet im Schneckentempo via EDGE.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Eine Meinung zu “Telekom baut ersten Streckenabschnitt der Berliner U-Bahn mit LTE aus”

  1. Antennenfreak.de sagt:

    Oh, die Telekom wird auch schon wach. Nachdem erst Eplus und dann O2 die U-Bahn flächendeckend erst mit 3G und mittlerweile seit ein paar Jahren auch mit LTE versorgt, fängt nur wenige Jahre später auch die Telekom an. Für deren Kunden war das Netz Dank 2G only bislang nur zum Telefonieren zu gebrauchen. Inzwischen ist der Ausbau einfach zu spät, weil die BVG inzwischen alle Bahnhöfe mit WLAN versorgt hat. Auszubauen, wenn es kaum noch notwendig ist, ist schon perfektes Timing…

Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz