« News Übersicht

Jun 17 2020

 von: M_Schwarten

Die Deutsche Telekom hat in Rheinland-Pfalz weitere Anstrengungen unternommen, um das eigene LTE-Netz weiter auszubauen. Mittlerweile werden die Versorgungsauflagen von 97 Prozent Abdeckung auch in diesem Bundesland erfüllt.

 

Mobilfunkmast Telekom

Versorgungsauflagen erfüllt

In einigen wenigen Bundelsländern hatte die Telekom die gesetzten Versorgungsauflagen für Ende 2019 nicht erreicht. Die Versäumnisse wurden nun nachgeholt und neue LTE-Antennen in Betrieb genommen.

 

Dirk Wössner, der Telekom Deutschland-Chef, hierzu: „Wir versorgen heute schon 97 Prozent der Bevölkerung, und wir bauen weiter. Oft mehr, als uns die Auflagen vorschreiben – auch in Flächenstaaten wie in Rheinland-Pfalz. Das ist nicht immer einfach, der Netzausbau ist eine tägliche Kraftanstrengung. Denn leider haben wir nicht überall so viel Unterstützung erfahren wie beim Aufbau unseres Mobilfunkstandorts hier an der Burg Eltz. Fehlende Grundstücke und ausbleibende Genehmigungen bleiben ein großes Thema. Die Coronakrise zeigt, wie wichtig eine digitale Versorgung ist. Wir haben ein Momentum. Und dieses Momentum möchten wir gemeinsam mit der Landesregierung nutzen – darauf haben wir uns heute verständigt.“

Burg Elz hat nun auch Mobilfunknetz

Anlass war ein Pressetermin auf der Burg Eltz, eine der bekanntesten deutschen Burgen. Diese wird nun auch mit Mobilfunk versorgt, wie sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Telekom Deutschland-Chef Dr. Dirk Wössner gemeinsam mit Dr. Karl Graf zu Eltz selbst überzeugten. „Die wunderschöne Burg Eltz steht wie kaum ein anderes Ziel für die touristische Attraktivität unsers Landes. Mit dem Mobilfunkmast der Telekom ist das beliebte Ausflugsziel und weltbekannte Fotomotiv jetzt mit mobilem Internet versorgt. Das zeigt, dass mit dem Engagement aller beteiligten auch schwierige Standorte gemeistert werden können“, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

 

Zudem will die Landesregierung den weiteren Mobilfunkausbau unterstützen, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Ziel meiner der Landesregierung ist, dass bis 2025 Rheinland-Pfalz flächendeckend mit leistungsfähigen Mobilfunk versorgt wird. Das ist ein entscheidender Schritt in die Gigabitgesellschaft.“

 

„Ich begrüße diese Initiative und weitere Unterstützungsangebote durch die Landesregierung. Der Weg hin zu einem flächendeckenden Mobilfunkausbau ist ähnlich steinig wie der Weg runter auf diese wunderschöne Burg. Aber wir werden ihn gemeinsam gehen. Und wir werden ihn gemeinsam schaffen“, so Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner. „Wo heute 3G ist, werden wir LTE und 5G zur Verfügung stellen. Höhere Geschwindigkeiten und mehr Kapazität. Nicht irgendwann, sondern in den nächsten sechs bis neun Monaten“, gibt sich Wössner optimistisch. Unter anderem soll noch in diesem Jahr mehr als die Hälfte der Bevölkerung in allen Bundesländern mit 5G versorgt werden.

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz