« News Übersicht

Sep 04 2015

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Endlich! Jahrelang wurde der Zeitpunkt von vielen ersehnt und lange schien es vollkommen illusorisch. Aber überraschender Weise hat die Telekom heute nun erstmals einen neue Prepaid-Angebote gestartet namens „MagentaMobil Start“. Diese bieten optional auch Internet im LTE-Netz der Telekom.

MagentaMobil Start
MagentaMobil Start Kit der Telekom

Die neue Tarifgruppe „MagentaMobil Start“ löst offenbar die alten „Xtra“-Prepaid-Angebote ab. Zwar gibt es noch „xtra Data“ rein zum Surfen, doch wurden auch diese überarbeitet. Allerdings geht die Telekom einen etwas untypischen Weg, da im Grundpaket ein monatlichen Basispreis von 2.95 € anfällt. Das Magenta Prepaid-Paket ist also in gewisser Weise eine Art Postpaid im Prepaid-Gewand. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt’s natürlich nicht. Der einmalige Preis für das Starterset beträgt 9.95 Euro, bei 10 Euro Startguthaben. Für den Basispreis von 2.95 € monatlich erhält der Kunde allerdings auch eine Gegenleistung. So sind alle Gespräche und SMS im Telekomnetz (Mobil) frei! Gespräche in andere Netze kosten 9 Cent pro Minute. Zusätzlich kann man sich eine Festnetznummer heraussuchen, die kostenlos erreichbar ist. Wer maßgeblich eine Nummer (z.B. Freundin) anruft und Verwandte mit Telekom-Vertrag hat, findet hier eine ziemlich günstige Lösung.

Surfen mit LTE

Ins Internet geht’s nur über drei optionale Pakete, die sich bei Bedarf buchen lassen. Einmal eine DayFlat mit 25 MB für 99 Cent. Der Zugang erfolgt im LTE-Netz und bietet bis zu 8 MBit pro Sekunde. Leider ist das Volumen aber nur geeignet, um mal eben ein paar Mails zu checken oder etwas zu twittern. Interessant wird es frühestens ab „Data Start S“ mit 100 MB pro Monat. Hier sind bis zu 16 MBit per LTE möglich. Die Dataoption kostet günstige 2 € für 30 Tage. Data Start M bietet immerhin 500 MB und ebenfalls 16 MBit (LTE 16). Hierfür berechnet die Telekom 7 Euro. Mehr Infos zum neuen Angebot und Bestellung hier auf www.telekom.de/prepaid-tarife.

Xtra Data
Prepaid 4G-Angebot der Telekom

Speziell für den Einsatz am Laptop (Surfstick), PC oder Tablet empfiehlt sich der Griff direkt zu den Xtra-Data-Paketen. Denn da steht rein das Surfvolumen ohne Telefonie im Vordergrund, was sich auch im Preis und Volumen bemerkbar macht. Alle drei Varianten „Xtra Data Flat S, M & L“ bieten je 500 MB Volumen und 8 bis MBit. Der Unterschied liegt rein in der Nutzungsdauer und im Preis. Während „S“ nur 1 Tag gültig und daher für den spontanen Einsatz geeignet ist, verspricht „M“ 1 Woche Surfspaß für 9.95 €. Xtra Data Flat L kostet 9,95 Euro und läuft einen Monat. Die Datenrate bleibt aber mit bis zu 8 MBit gleich. Leider muss hier aber auf die LTE-Nutzung verzichtet werden! LTE gibt es wirklich nur bei den neuen Mobile-Start-Paketen.

 

Update: Anfang Dezember 2015 ersetze die Telekom auch die alten Xtra Data Tarife durch neue Angebote. Data Start bietet nun endlich auch LTE und ist vorrangig zum mobilen surfen konzipiert ohne Telefonie. Die Xtra-Angebote hingegen wurden eingestampft.
(Un)passender Surfstick

Praktische Weise bietet die Telekom auf Wunsch einen Surfstick zu den Xtra-Data Angeboten. Dieser kostet einmalig nur 19.95 Euro. Eine Grundgebühr oder ähnliches fällt nicht an. Es handelt sich um den „Speedstick Basic 2“. Aber Vorsicht: Der Konzern bietet hier ein Modell, das nur 3G beherrscht und kein LTE! Wer mit LTE surfen möchte (z.B. über die Magentamobil Start Datenoptionen), sollte also ein anderes Gerät im Shop bestellen, wie den Speedstick V. Hier müsste die Telekom unserer Meinung nach noch nachbessern.

Sicherer Tarife für Kinder und Familien

Mit den neuen Prepaid-Angeboten hat die Telekom aber noch eine weitere Zielgruppe im Blickfeld. Mit der „Family Card Start“ richtet sich der Anbieter speziell an Eltern, die für ihre Kindern einen günstigen Telefontarif suchen. Mit Family Card Start erhält man ab 2.95 € ebenfalls eine Telefon- und SMS-Flat ins Telekommobilnetz und zusätzlich eine unbegrenzte „Elternflat“. Auch hier fungiert wieder eine Festnetznummer (z.B. Zuhause) als Ziel. Neu ist hier, dass eine Internetsperre auf Wunsch verhindert, dass sich der Nachwuchs ungefragt und heimlich ins Internet begibt. Die Sperre kann bei Bestellung kostenlos beantragt werden. Optional soll es ab 30.11.2015 noch eine Kinderschutz-Option geben. Diese erlaubt dann zu selbst definierbaren Zeiten das Surfen auf geeigneten Internetseiten.

Fazit

Ein Prepaid-Angebot mit LTE von der Telekom war überfällig. Allerdings sind die Konditionen sicher noch nicht ganz das „Geldbe vom Ei“. Zumindest beim Volumen wird arg geknausert, so dass sich die Angebote wirklich an Gelegenheitsnutzer richten dürfte. Für den Einsatz im Urlaub sollten aber z.B. die Datenoption „Data Start M“ zu gebrauchen sein.

 

Ihre Meinung ist gefragt!: Posten Sie doch in unserem Forum was sie von den neuen Angeboten halten oder im Commentbereich unten :-)

Test & Update

Wir haben das neue Pepaidset bestellt und ausführlich getestet.

Wissenswertes zum Thema:

» mehr über Prepaid LTE efahren
» Vergleich der LTE Tarife


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Telekom startet Prepaid LTE mit Magentamobil Start: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,89 von 5 Punkten, basieren auf 19 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





2 Kommentare zu “Telekom startet Prepaid LTE mit Magentamobil Start”

  1. lte-anbieter.info sagt:

    Ich glaub da haben Sie statt „Data Start“ den Magenta Start“ Tarif. Denn bei Datastart gab es nie eine Grundgebühr von 2.95€, nur bei der 1. Generation Magentamobil Start…

  2. Gustl sagt:

    LTE-stick der Telekom mit Data Start M im T-punkt als prepaid gekauft, zumindest so kommuniziert.
    Eigentlich ist es ein Schwindel, da Prepaid im Sprachgebrauch, bezahlen bei Bedarf bedeutet, und nicht eine dauerhafte Gebühr v. 2.95. Wenn man nämlich mal 2 wochen aussetzt und dann wieder auflädt, verlängert sich der Nutzungszeitraum nicht. Beispiel: Abrechnungszeitraum bis 1.Aug.17 d.h. Nutzung bis einschliesslich 1.Aug.17 24h -> nach dem Aufladen am 12.Aug.17 läuft der neue Abrechnungszeitraum nur bis 29.Aug 17, also nicht 28Tage seit Aufladen, sondern 28Tage seit letzter Abrechnung, wie es zugegebenermassen auch im Kleingedruckten steht. Ausserdem zählen die Updates zum Volumen hinzu. Das können schon mal 100 oder MB sein.
    Entäuscht!!!!!!!!

Kategorie: LTE-Anbieter, Telekom | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz