« News Übersicht

Mai 12 2022

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Schon seit 4 Jahren haben mittlerweile alle deutschen Mobilnetzbetreiber eigene LTE-Tarife auf Prepaid-Basis im Angebot! Doch welches davon ist heute am attraktivsten bzw. wo erhält der Kunde relativ gesehen am meisten für sein Geld? Wir sind der Frage nachgegangen und haben den Vergleich gemacht und einige der populärsten Angebote gegenübergestellt.

 

Auswahl Prepaid LTE

Schneller surfen ohne Vertragsbindung

Prepaid-Karten haben viele Vorteile gegenüber Vertragstarifen. Einer ist ohne Zweifel die uneingeschränkte Flexibilität. Aber auch die Kosten fallen oft deutlich niedriger aus, da sich die Tarife jederzeit an den persönlichen Bedarf anpassen lassen. Bei Vertragsvarianten ist man dagegen fast immer 24 Monate an einen Preis gebunden. Leider waren Prepaid-Tarife lange Zeit, in Hinblick auf den mobilen Internetzugang, sehr langsam und somit wenig attraktiv. Das hat sich mittlerweile geändert! Bis zu 500 MBit/s sind heute via LTE auch für Prepaidkarten-Nutzer keine Unmöglichkeit mehr. Seit 2020 gibts sogar die ersten Prepaid-Pakete mit schnellem 5G!

 

Im Folgenden erfahren Sie, welcher Anbieter die schnellsten Prepaid-Tarife (Highspeed 4G/5G), die Billigsten oder mit den meisten Freiminuten hat. Jeweils in der Kategorie bis zu 10 € im Monat. Berücksichtigt wurden die populärsten Angebote, also von O2, Telekom, Vodafone, congstar Aldi und Lidl.

Wer hat den schnellsten Prepaid-Tarif mit LTE?

Hier lautet die Antwort momentan eindeutig „Vodafone“ mit einem verdienten 1. Platz. Aktuell lassen die Callya Tarife im Vodafone-Netz bis zu 500 MBit/s via LTE zu. Wer die 5G-Option zubucht, kann sogar über 1000 MBit erzielen. Vodafone wirbt also nicht umsonst mit dem „schnellsten Prepaid-Tarif aller Zeiten“.

 

Platz 2 geht an die der „MagentaMobil Prepaid“ Tarife von der Telekom. Prepaidkunden der Bonner surfen dank LTE-MAX aktuell mit bestenfalls 300 MBit mobil im Internet. Ebenfalls eine stattliche Leistung! Via 5G sind ebenfalls über 1000 MBit drin.

 

Platz 3 vergeben wir an die Prepaid-Pakete direkt von O2. Das neue My Prepaid-Angebot lockt zwar ebenfalls mit „LTE MAX“. Allerdings bedeutet dies im Netz der Blauen zurzeit bestenfalls 300 MBit pro Sekunde.

 

Am „langsamsten“ sind Kunden der anderen Prepaid-Marken, etwa der Discounter unterwegs. Die Telekom-Tochter congstar schickt ihre Prepaidkunden über 4G noch mit 25 MBit ins Netz. Fast alle anderen Angebote bzw. Marken am Markt, greifen dagegen auf das O2-Netz zurück und werden auf ebenfalls auf magere 25 MBit/s ausgebremst. Auch bei LTE! An dieser Stelle sind Aldi-Talk, Nettokom, Tchibo oder Blau.de zu nennen. Immerhin ist diese Geschwindigkeit aber dennoch ausreichend. Mit 25 MBit/s surft man schließlich immer noch deutlich flotter als ein leistungsstarker DSL-Anschluss, der bestenfalls 16 MBit/s schafft. Nur VDSL bietet mehr. Und Lidl Connect? Hier kommt zwar das Vodafone-Netz zum Einsatz, dennoch wird die Datenrate für LTE, wie bei O2, wiederum auf 25 MBit gedrosselt.

5G noch die Ausnahme

Den Anfang machte die Deutsche Telekom Anfang 2020 und ließ ihre Prepaid-Kunden erstmals auf Wunsch und gegen Aufpreis (+3 €) ins moderne 5G-Netz. Bei den Telekom MagentaMobil Prepaid-Tarifen ist 5G mittlerweile sogar inklusive – gleiches gilt für die Prepaid-Datentarife! Vodafone Callya-Nutzer können immerhin für 2,99 € 5G zubuchen. Und wie sieht es hier mit der maximalen Geschwindigkeit aus? Bei der Dt. Telekom und Vodafone gibts nach oben kein offizielles Limit. Wir selbst haben bereits in Leipzig fast 800 MBit/s über den Tarif erzielt. Andere konnten teils sogar schon 1,5-1,8 GBit gemessen. Übrigens: Neben Vodafone und der Telekom, hat aktuell kein anderer Prepaid-Anbieter 5G im Angebot.

Die meisten Freiminuten bis 10 €

Seit Mitte 2022 gibt es keinen einzigen Anbieter mehr, der in der Kategorie um 10 € keine Allnetflat bietet. Als letzter Nachzügler zog nämlich im Mai 2022 die Dt. Telekom nach. Somit bieten nun alle unbegrenzte Telefonie/SMS in Deutschland sowie EU. Mit dem „Aldi Talk Paket S“, telefoniert man bereits für 7.99 € monatlich unbegrenzt im Fest- und Mobilnetz. Gleiches gilt für „Lidl Connect Smart S“ und „Prepaid Allnet M“ (9.95 €) von congstar. Auch „O2 my Prepaid S“ und „Callya Allnetflat S“ bietet diesen Service für schlappe 9.99 Euro á 4 Wochen. „MagentaMobil Prepaid M“ lockt wie Callya mit 3 GB und Allnetflat, allerdings inklusive 5G. Der monatliche Grundpreis beträgt 9.95 Euro.

Wo gibt’s das meiste Datenvolumen?

Aufs Siegertreppchen schaffte es hier ganz knapp O2 mit 3,5 GB. Gefolgt von allen anderen, also Telekom, Aldi, Vodafone, congstar und Lidl mit 3 GB. Der Punktsieg geht also knapp an O2.

Fazit zu den Prepaid-Angeboten inklusive 4G

Wie die folgende Tabelle zeigt, gibt es keinen klaren Sieger. Fett hervorgehoben sind jeweils die besten Werte je Kategorie. Tendenziell würden wir zum Callya-Angebot oder Telekom tendieren, da man hier ein ausgewogenes Preisleistungsverhältnis erhält. Mit gutem, schnellem Netz, viel Volumen und Allnetflat. Aldi/Lidl können allerdings bei der Datenrate längst nicht mehr mithalten, spielen aber ansonsten vor allem preislich ganz oben mit.

 

Prepaid AnbieterSpeed bisLTE-VolumenInklusiveinheitenPreis je 4 Wochen
congstar25 MBit3 GBFlatrate9.95 €
Telekom (Mobil Start)300 MBit (5G mehr)3 GBFlatrate9.95 €
Vodafone (Callya)500 MBit3 GBFlatrate9.99 €
O2 my Prepaid225 MBit3.5 GBFlatrate9.99 €
Lidl Connect25 MBit3 GBFlatrate7.99 €
Aldi Talk S25 MBit3 GBFlatrate7.99 €

 

» zu Congstar und bestellen
» zu Vodafone Callya & Bestellung
» zu Lidl Connect & Bestellung
» zu O2 Loop & Bestellung
» zu Telekoms Mobile Prepaid & Bestellung
» mehr zu Aldi-Talk & Bestellung

 

Blick zurück: Ein langer Weg zum status quo …

Es ist schon eine Weile her, dass in Deutschland der erste Mobilfunkmast für LTE online ging – Ende 2010 begann Vodafone die ersten Tarife als DSL-Ersatz zu vertreiben. In Verbindung mit Vertragstarifen, ist LTE seit spätestens seit 2014 Jahren praktisch selbstverständlich. Nur günstige Prepaidlösungen ließen eine Weile auf sich warten. Bis auf wenige Ausnahmen, bietet heute jeder Discounter schnelles LTE zu fairen Preisen. Unterschiede liegen wie so oft im Detail.

Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 25 Durchschnitt: 3.9]




Was meinen Sie dazu?





Eine Meinung zu “Prepaid mit LTE im Vergleich: Wer hat das beste Angebot?”

  1. Scorpio sagt:

    Seit gestern gibt es einen weiteren Discounter, bei dem ihr einen Prepaid-Tarif mit LTE bekommt. Und für unter 10 Euro sogar mit 1 GB LTE Datenvolumen. discotel hat gestern den 6 Cent Prepaid LTE gestartet (9,95 €/10 Euro Startguthaben). Die Option Clever M enthält für 7,95 €/Monat 500 MB LTE + 100 Minuten + 100 SMS in alle dt. Netze, mit der Option Clever L für 9,95 €/Monat sogar 1 GB LTE + 200 Minuten + 200 SMS in alle dt. Netze.

Kategorie: Allgemein, LTE-Anbieter, O2, Telekom, Vodafone | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info