« News Übersicht

Nov 15 2021

 von: M_Schwarten

Bereits seit geraumer Zeit bietet die Deutsche Telekom hybride Tarife als Kombination aus Festnetz und Mobilfunk an. Hybrid LTE bekommt nun einen Nachfolger bzw. ein weiteres Angebot an die Seite gestellt. Denn die Telekom befindet sich derzeit in der Testphase von 5G Hybrid.

 

Hybrid-Internet Technik über 5G

Festnetz plus 5G

Die Telekom hat kürzlich in seinem hauseigenen Podcast über 5G Hybrid informiert. Aktuell ist die neue Technologie als Kombination aus einem DSL- oder VDSL-Anschluss sowie dem neuen Mobilfunkstandard 5G noch in der Testphase. Die sieht aber sehr vielversprechend aus, wie die ersten Erkenntnisse zeigen.

 

„In Kombination mit einem DSL-100-Anschluss hat die Hybrid-Variante Durchschnittswerte in Höhe von über 500 MBit/s im Download geliefert“, äußert sich Stephanie Halle von der Telekom im Podcast zum 5G-Hybrid Internetanschluss. Die erreichte Geschwindigkeit teilt sich mit ca. 100 MBit/s via VDSL sowie rund 440 MBit/s per 5G-Standard auf. Die Upload-Geschwindigkeit lag bei 140 MBit/s. Dies sind aber nur die durchschnittlichen Werte. In der Spitze konnte die Telekom Datenraten von über 700 MBit/s im Download und 170 Mbit/s im Upload messen. Da das Produkt derzeit noch in der Entwicklung ist, dürfte damit auch noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Wir gehen davon aus, dass prinzipiell auch 1 GBit erzielbar wäre.

5G als Turbo für (V)DSL

5G Hybrid ist als schnelle Internetversorgung für Haushalte gedacht, die (derzeit noch) keinen Glasfaseranschluss aufweisen. Voraussetzung für die Nutzung ist natürlich, dass ein entsprechender 5G-Mast in der Nähe stehen muss. Da die Telekom mittlerweile aber über 80 Prozent der Bevölkerung in Deutschland mit 5G versorgt, dürfte dies für viele Haushalte zutreffen.

 

Derzeit ist das Produkt allerdings noch in der Erprobung und nicht für die breite Masse verfügbar. Im Dezember startet die nächste Testphase mit weiteren Interessenten. Wichtig zu wissen ist noch, dass für 5G Hybrid eine Außenantenne erforderlich ist. Denn 5G-Wellen gelangen nicht so gut in Gebäude, wie es bei LTE der Fall ist. Die Antenne soll laut Angaben der Telekom aber sehr einfach und ohne bohren zu installieren sein. Einen Termin für den Marktstart gibts ebenfalls aktuell nicht. Wir sind aber zuversichtlich, dass es schon im Sommer 2022 soweit sein könnte.

Hybrid-Internet nicht neu

Bereits 2014 startete die Dt. Telekom erstmals die ersten Hybrid-Internet-Tarife. Damals eine kleine Sensation. Denn alle bis dato verfügbaren Heim-Tarife über LTE waren im monatlichen Datenvolumen stark begrenzt. 100 GB markierte da meist schon das höchste der Gefühle. Für Verbraucher in ländlichen Regionen stellen die Hybrid-Anschlüsse der Telekom bis heute eine ideale Überbrückungslösung dar, bis irgendwann mal der Glasfaserausbau abgeschlossen ist. Zurzeit bieten die MagentaZuhause Tarif mit Hybrid-Option über LTE/4G bis 550 MBit in der Spitze. Im Schnitt dürften es im besten Fall aber um die 200-250 MBit sein.

 

Alle weiteren wichtigen Infos zum neuen geplanten Angebot, finden Sie hier in unserem großen Hybrid über 5G Spezial

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]




Was meinen Sie dazu?





Kategorie: Allgemein, Telekom | Schlagwörter: ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info