« News Übersicht

Jul 05 2019

 von: Redaktion LTE-Anbieter.info

Wie Vodafone heute bekannt gab, wird der 4G-Ausbau nun auch mit den neu frei gewordenen Frequenzen bei 700 MHz forciert. Besonders im ländlichen Raum bringt dies viele Vorteile mit sich.

Vorteile von Band 28

Der erste Frequenzbereich, welcher für den LTE-Ausbau ab 2010 genutzt wurde, lag bei 800 MHz (Band 20). Hier funkte zuvor das terrestrische Fernsehen und wurde im Zuge der Digitalen Dividende frei. Der Vorteil dieses Bereichs war und ist eine optimalere Reichweite aufgrund der relativ hohen Wellenlänge. Auch die Gebäudedurchdringung ist besser als z.B. die in Städten typischen LTE-Bänder bei 1800 oder 2600 MHz. Mit 700 MHz bzw. Band 28 (im UHF Band), können nun prinzipiell noch höhere Distanzen überbrückt werden. Die Lizenzen waren zwar schon im Jahr 2015 versteigert worden, sind jetzt aber erst endgültig für den Mobilfunk freigeräumt worden. Damals sicherte sich Vodafone ein Band von 20 MHz Breite bei 700 MHz. Da der Bereich nun endgültig nicht mehr genutzt wird (zuvor noch per DVB-T), steht dieser jetzt für LTE und später ggf. auch 5G zur Verfügung.

 

Vodafone gibt an direkt die ersten LTE-Funkstationen mit 700 MHz Antennen ausgerüstet zu haben. Zunächst in Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Im Laufe des Jahres sollen 200 weitere Mobilfunkstationen folgen. Der Düsseldorfer Anbieter verspricht sich für seine Kunden eine deutlich bessere Abdeckung in der Fläche und somit die Schließung weiterer Lücken auf der Breitbandkarte.

Ausbauoffensive bei Vodafone

Aktuell haben es sowohl die Telekom als auch O2 und Vodafone noch einmal recht eilig bestehende 4G-Lücken zu schließen. Hintergrund sind mit Sicherheit auch die Vorgaben der Bundesnetzagentur für den 5G-Ausbau, wonach z.B. Lücken entlang der Autobahnen bald der Vergangenheit angehören müssen. Aktuell erreicht Vodafone eine 4G-Abdeckung von 93,7 Prozent. Bald soll eine flächendeckende Versorgung besiedelter Gebiete gewährleistet sein, so das Unternehmen weiter. Allein im laufenden Geschäftsjahr werden 5500 Bauprojekte forciert. LTE ermöglicht bekannter maßen, neben hohen Datenraten von bis zu 500 MBit, auch glasklare Telefonate per VoLTE. Bald kommt noch die 5. Mobilfunkgeneration 5G hinzu, für die Masten möglichst mit Glasfaser angebunden sein müssen, was die Provider zusätzlich in Zugzwang setzt.

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter in der Übersicht
» LTE Verfügbarkeit hier testen



Vodafone setzt nun auch 700 MHz für LTE-Ausbau ein: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Kategorie: LTE-Anbieter, Vodafone | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz