« News Übersicht

Sep 07 2018

 von: M_Krakowka

Vodafone-Deutschlandchef Dr. Hannes Ametsreiter und Niedersachsens Wirtschaftminister Dr. Bernd Althusmann sind eine Allianz für eine Digitalpartnerschaft eingegangen. Ziel sei es, die Versorgung im Flächenland zur verbessern. Vodafone will dazu 180 Millionen Euro investieren und in enger Absprache mit dem Land den Ausbau angehen.

Koordinierter Ausbau mit dem Breitband-Kompetenzzentrum

Ungewöhnlich an der Partnerschaft unter dem Titel “Niedersachsen wird Gigabit-Land“ ist die enge Zusammenarbeit mit dem landeseigenen Breitband-Kompetenzzentrum. Vodafone wird dazu detailliert seine Ausbau- und Planungsdaten offenlegen. Unter Einbeziehung der anderen Mobilfunkbetreiber sollen Funklöcher auf diese Weise präzise ermittelt werde. Die so gewonnen Daten sollen helfen, eine Lösung zur Versorgungsverbesserung zu finden.

Mindestens 180 Millionen Euro für den Ausbau

Vodafone plant für das Bundesland mindestens mit Ausgaben in Höhe von 180 Millionen Euro. Mit diesen Geldern sollen bis 2020 mindestens 700 Mobilfunk-Standorte neu errichtet oder um LTE erweitert werden. Im Bereich von Autobahnen werde man dabei temporär auch mobile Basisstationen errichten, bis eine dauerhafte Lösung gefunden ist. Die Vorteile von LTE sollen dabei in der Läche ankommen. Das Bundesland und der Düsseldorfer Anbieter sprechen dabei gemeinsam davon, dass diese Netzerweiterungen in allen Landesteilen zu einer spürbaren Verbesserung führen werden.

Gigabit auch im Festnetz

Neben dem wichtigen Ziel die LTE-Versorgung zu gewährleisten, will Vodafone auch sein Kabelnetz erweitern. Bisher können 2,5 Millionen Haushalte in Niedersachsen mit Breitbandinternet versorgt werden. Durch die Umstellung auf DOCSIS 3.1 sollen die dann erheblich leistungsgesteigerten Kabelglasfasernetze einen hohen Anteil an der Gigabit Versorgung leisten. Diese Umstellung soll bis zum Jahr 2022 abgeschlossen sein. Der Vodafone Chef Ametsreiter stellt hierzu klar, dass es das gemeinsame Ziel sei, zukunftsfeste digitale Infrastrukturen im Flächenland Niedersachsen zu schaffen. Dazu bringt Vodafone seine wirtschaftliche Schlagkraft und technische Kompetenz in einer Kombination aus FTTH/FTTB, Kabelglasfaser und Mobilfunk ein. Man möchte damit ein Signal setzen und die Gigabit-Allianz auch mit Leben füllen.

Das könnte Sie noch interessieren

» LTE Verfügbarkeit hier testen
» Marktübersicht LTE

Quelle: Vodafone

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


Vodafone: Gigabit-Allianz in Niedersachsen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz


banner