« News Übersicht

Feb 04 2016

 von: Bastian_Albrecht

Nachdem sieben Quartale hintereinander die Kundenzahlen rückläufig waren, gibt es nun wieder einen Aufwärtstrend. Vodafone kann erstmals wieder steigende Kundenzahlen im Mobilfunk verzeichnen. Der Service-Umsatz bleibt hingegen weiterhin im negativen Bereich, konnte aber ebenfalls stabilisiert werden. Damit scheint Vodafone der Richtungswechsel zunächst gelungen. Zudem konnte der Konzern sein LTE-Netz weiter ausbauen.

Vodafone wieder im Aufwind?

Hannes Ametsreiter zeigt sich positiv gestimmt und sieht sich mit Vodafone auf dem richtigen Weg: „Unsere Maßnahmen zeigen Wirkung: Prepaid erholt sich […] Erstmals zeigen wir nun im gesamten Mobilfunksegment wieder wachsende Kundenzahlen über alle Bereiche. Die Richtung stimmt.“ Mit Prepaid ist übrigens „Callya“ gemeint. Der Tarif bietet seit einigen Tagen satte 50 MBit für unter 10 € monatlich und viele Freiminuten. 2016 soll Vodafone wieder zurück auf den „Wachstumspfad“ führen. Man will vor allem aus technischer Sicht beim Kunden punkten. Daher steht vor allem der Schritt zur „Gigabit Company“ im Fokus, um sowohl im Festnetz, als auch im Mobilfunkbereich, verbesserte Geschwindigkeiten liefern zu können. Die Frage ist nur, ob die Kunden das auch wirklich wollen, oder lieber zuverlässig und länger (Stichwort Datenvolumen) mit 50-100 MBit surfen, statt mit 1000 MBit und geringem Volumen.

 

Vodafone Gigabit
Mobilfunk legt wieder zu

Zum Ende des dritten Quartals 2015/16 steigt erstmals seit sieben Quartalen die Kundenzahl im Mobilfunk. Damit beläuft sich der Kundenstamm auf 30,4 Millionen. Die Vertragskundenzahl konnte im Vergleich zum Vorquartal um 196000 Teilnehmer gesteigert werden. Dafür wird vor allem das starke Weihnachtsgeschäft verantwortlich gemacht. Im Bereich Red-Vertragskunden, zählt Vodafone nun 5,1 Millionen Abonnenten. Mit „Red One“ startete Vodafone im November 2015 ein Verbundangebot mit TV, Festnetz, Mobilfunk und Internet aus einer Hand. Auch der Mobilfunktarif Red+, für die gesamte Familie, lockte einige Kunden an. Der Serviceumsatz bleibt noch im negativen Segment und beträgt im Mobilfunkbereich -1,7 Prozent. Damit sinkt der Umsatz zum Vorjahr nochmal um 0,4 Prozent.

LTE-Verfügbarkeit legt stark zu

Durch die Netzmodernisierung der letzten anderthalb Jahre, steht den Mobilfunk-Kunden von Vodafone neun „ein echtes Premium-Netz“ zur Verfügung, so der Anbieter. Mittlerweile können die Nutzer auf insgesamt 84 Prozent der deutschen Fläche in LTE-Geschwindigkeit und damit im modernsten Netz der Republik surfen. So zumindest sieht Vodafone die Entwicklung. Ob sich das LTE-Netz wirklich schon mit dem der Telekom messen kann, werden die nächsten Netztests Ende des Jahres zeigen. Die Geschwindigkeit hat sich zumindest, im Vergleich zum Vorjahr, nahezu verdoppelt. Das bestätigt der letzte Connect Netztest und der Test der Computer Bild: „Kein Netz bot im Test so gute Telefonverbindungen wie das Vodafone-Netz.“ Vodafone hat die Wende eingeleitet und hofft, dass die Netzmodernisierung auch für 2016 zu steigenden Kundenzahlen führt.

Wissenswertes zum Thema:

» hier gehts zu Vodafone
» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Angebote Marktübersicht

Quelle: Vodafone

 Sei der erste, der den Beitrag teilt!
Wie fanden Sie den Artikel?
[gesamt: 0 Durchschnitt: 0]




Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info