« News Übersicht

Mai 23 2018

 von: A. R.

Vodafone Pass erhält vom Düsseldorfer Netzbetreiber ein Upgrade, wodurch nun insgesamt 40 Apps genutzt werden können, ohne das kostbares Highspeed-Datenvolumen geopfert werden muss. Zu den nun ergänzten 15 Partnern, gehören unter anderem die soziale Plattform Snapchat, die Radiosender bigFM und laut.fm sowie die Videostreaming-Dienste Zattoo und waipu.tv.

Vodafone Pass wächst und gedeiht

Das Zero-Rating-Angebot der Telekom (StreamOn) hat rund ein halbes Jahr Vorsprung gegenüber dem Konkurrenzprodukt des roten Wettbewerbers. Bislang war die Liste der mit Vodafone Pass kompatiblen Smartphone-Anwendungen überschaubar, das neueste Update wertet den Service allerdings deutlich auf. Gab es zuvor lediglich 25 Apps, bei deren Nutzung kein Datenvolumen berechnet wurde, sind es nun 40. Dabei bekamen die Pässe „Social“, „Music“ und „Video“ Neuzugänge spendiert, der Chat-Pass ging hingegen leer aus. Nachfolgend die Apps, die ab sofort mit Vodafone Pass zusammenarbeiten:

 

Social

  • Snapchat

 

Music

  • bigFM
  • harmony.fm
  • HIT RADIO FFH
  • ISN Radio
  • laut.fm
  • planet radio
  • Radio Regenbogen
  • Radio Regenbogen 2
  • RPR1
  • wunschradio

 

Video

  • easyTV
  • Save.TV
  • waipu.tv
  • Zattoo

 

Was bietet Vodafone Pass?

Abseits der jüngsten Ergänzungen der kooperierenden Programme überzeugt auch die restliche Auswahl. So unterstützt der Chat-Pass mit WhatsApp, Facebook Messenger und Threema die wichtigsten Messenger. Zu den sozialen Netzwerken mit Zero-Rating-Angebot zählen unter anderem die Apps von Facebook, Instagram und Twitter. Google Plus fehlt noch bei den Partnern. Der Music-Pass wartet mit Highlights wie Amazon Prime Music, Apple Music, Napster, Spotify und Deezer auf. Zu den Video-Schwergewichten zählen indes Amazon Prime Video, Netflix und Sky Go.

 

Vodafone weist in seiner aktuellen Pressemitteilung darauf hin, dass jeder Anbieter App-Partner werden kann. Die einzigen Voraussetzungen seien, dass es sich um ein legales Angebot handelt und in eine der vier Kategorien passt. Einen Vodafone Pass spendiert der Netzbetreiber seinen Nutzern der Red- und Young-Tarife kostenlos. Den Video-Pass gibt es aber erst ab den Tarifen Red M und Young M. Optional kann ein weiterer Pass für 5 Euro monatlich („Chat“, „Social“ oder „Music“) beziehungsweise 10 Euro pro Monat („Video“) geordert werden.


 Sei der erste, der den Beitrag teilt!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz