« News Übersicht

Sep 17 2015



Qualcomm hat zwei neue Chipsysteme für Mittelklasse-Smartphones und -Tablets vorgestellt. Während der Snapdragon 430 LTE CAT4 beim Download und CAT5 beim Upload bietet, schafft der Snapdragon 617 mit seinem LTE-Modem der Kategorie 7 Downloads mit 300 Mbit/s. Verbessert wurde die Unterstützung für Kameras, Displays und schnelles Aufladen.

Für die Mittel- und Einsteigerklasse

Wo das Xperia Z5 Premium das Smartphoneflaggschiff von Sony ist, ist der Snapdragon 820 das Chipflaggschiff von Qualcomm. Doch auch die zahlreichen günstigeren Geräte wollen Jahr für Jahr mit besseren Prozessoren ausgerüstet werden. Dafür legt Qualcomm neben der 8er-Reihe für das High-End-Segment auch regelmäßig neue 6er-Serien für die Mittelklasse und 4er-Reihen für Einstiegsmodelle auf.

Snapdragon 617

Das System-on-a-Chip Snapdragon 617 beherbergt eine Octa-Core-CPU, bestehend aus acht ARM-A53-Kernen, die jeweils mit bis zu 1,5 GHz takten können. Als Grafikeinheit dient eine Adreno-405-GPU und als digitaler Signalprozessor ein Hexagon-546-DSP, der für einen geringeren Stromverbrauch von Sensoren und Audioeinheit sorgen soll. Der neue Dual-ISP-Bildsignalprozessor unterstützt den Einsatz von zwei Kameras, Auflösungen bis 21 Megapixel und Full-HD-Displays.

LTE CAT7, VoLTE und WLAN-ac

Das Mobilfunkmodul des Snapdragon 617 nennt Qualcomm „X8 LTE“. Das Modem der Kategorie 7 (CAT7) ermöglicht Downloadgeschwindigkeiten bis 300 Mbit/s sowie 100 Mbit/s im Upload durch 2 x 20 MHz Carrier Aggregation. Weitere unterstützte Features sind LTE-Broadcast, LTE-Dual-SIM, Voive-over-LTE (VoLTE) und HD-Voice via 3G sowie die SRVCC-Technik (Single Radio Voice Call Continuity), die den reibungslosen Übergang von LTE- zu 3G-Telefonie gewährleisten soll. Im WLAN wird 802.11-n/ac bei 2,4 und 5 GHz mit Multi-User-MIMO unterstützt. Der Snapdragon 617 soll noch in diesem Jahr in ersten Smartphones eingesetzt werden, so Qualcomm.

Snapdragon 430 mit CAT4 & CAT5

Eine Nummer kleiner fällt der neue Snapdragon 430 aus, der 2016 Einzug in erste Geräte finden soll. Sein Cortex A53 Octa-Core taktet mit 8 x 1,2 GHz. Als GPU wird hier erstmals die neue Adreno 505 von Qualcomm eingesetzt, die noch stromsparender sein soll. Das „X6 LTE“-Modul der Kategorie 4 bringt maximal 150 Mbit/s im Downlink, beim Uplink allerdings CAT5-Geschwindigkeiten von 75 Mbit/s dank 2 x 10 MHz Carrier Aggregation. Die weiteren LTE- und WLAN-Features entsprechen dem Snapdragon 617. Beide Chipsysteme unterstützen zudem Qualcomm Quick Charge 3.0: Diese Schnellladefunktion verspricht ein viermal so schnelles Aufladen des Smartphone-Akkus.

Wissenswertes zum Thema:

» Vergleich der LTE Tarife
» LTE Angebote Marktübersicht
» LTE Smartphones im Überblick

 

Quelle: Qualcomm


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info