« News Übersicht

Sep 17 2019

 von: M_Schwarten

Gerade an den Hauptverkehrsadern ist ein flächendeckendes, schnelles und zuverlässiges Mobilfunknetz wichtig. Schließlich führen viele während der Fahrt Telefonate, lassen sich per Smartphone den Weg leiten oder nutzen Musik-Streaming für die musikalische Unterhaltung. Wie eine Untersuchung des bayerischen Wirtschaftsministeriums nun belegt, sorgt die Telekom für das beste LTE-Netz an den Autobahnen im Bundesland Bayern.

98 Prozent Netz-Abdeckung

Um die Abdeckung der Mobilfunknetze an den bayerischen Autobahnen zu untersuchen, hat das bayerische Wirtschaftsministerium eine entsprechende Untersuchung in Auftrag gegeben. Hierfür wurden rund 4 Millionen Messpunkte berücksichtigt, an denen die Verfügbarkeit der Netze der drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica untersucht wurden.

 

Das deutliche Ergebnis zeigt, dass die Telekom das beste LTE-Netz entlang der Autobahnen in Bayern aufweist. Derzeit liegt die Abdeckung bei stolzen 98 Prozent. „Die Telekom hält, was sie verspricht“, freut sich Dirk Wössner, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom und Sprecher der Geschäftsführung Telekom Deutschland. „Das Ergebnis zeigt, wir sind auch bei der Mobilfunk-Versorgung entlang der Autobahnen in Bayern Marktführer.“

 

Die beiden Kontrahenten müssen sich recht deutlich geschlagen geben. So kommt Vodafone derzeit auf eine Abdeckung von immerhin rund 93 Prozent. Weit abgeschlagenes Schlusslicht ist Telefónica mit einer Abdeckung von nur 71 Prozent des gut 2.500 Kilometer umfassenden Autobahnnetzes. Das bedeutet, dass bei mehr als einem Viertel des Streckennetzes kein LTE für O2-Kunden verfügbar ist.

100 Prozent anvisiert

Die aktuelle Abdeckung der Telekom von 98 Prozent entspricht 2.480 Kilometer von insgesamt 2.535 Kilometer. Hier macht sich bezahlt, dass die Telekom in den vergangenen drei Monaten an 40 weiteren Standorten entlang der Autobahnen LTE ausbaute. Unter anderem wurden vier Standorte komplett neu errichtet. Bis Ende des Jahres sollen auch die letzten 55 Kilometer eingebunden sein, sodass dann sogar 100 Prozent der Bundesautobahnen in Bayern mit LTE versorgt sind.

 

„Wir haben die letzten Schwachstellen auf dem Schirm“, sagt Sven Schreiber, Projektleiter für die Mobilfunk-Versorgung entlang der Autobahnen bei der Telekom Deutschland. „Wir werden an den Autobahnen in Bayern in diesem Jahr noch drei Standorte neu in Betrieb nehmen. Außerdem vier Standorte um zusätzliche LTE-Dienste erweitern.“

Wissenswertes zum Thema:

» LTE-Anbieter in der Übersicht
» LTE Verfügbarkeit hier testen
» Marktübersicht LTE

Quelle: Deutsche Telekom


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...


Was meinen Sie dazu?





Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.


Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz